David Alaba und seine Kollegen greifen nach dem EM-Aufstieg

Österreich kämpft bei EM um erstmaligen Achtelfinal-Einzug

Montag, 21. Juni 2021 | 10:09 Uhr

Österreichs Nationalteam kämpft am Montag (18.00 Uhr/live ORF 1) in Bukarest um den erstmaligen Einzug ins Achtelfinale einer Fußball-EM. Mit einem Sieg gegen die Ukraine hätte das ÖFB-Team sein Ticket als Gruppenzweiter sicher. Auch ein Unentschieden dürfte aller Voraussicht nach reichen, um als einer der vier besten Gruppendritten aufzusteigen. Bei einer Niederlage droht das große Zittern. Die Österreicher wüssten dann erst an den Tagen danach, ob sie im Turnier bleiben.

Nach ihrem 3:1-Auftaktsieg gegen Nordmazedonien und dem 0:2 gegen die Niederlande geht die ÖFB-Auswahl wegen eines weniger erzielten Treffers hinter der punktegleichen Ukrainer als Gruppendritter ins Entscheidungsspiel. Beide Teams haben bisher bei einer EM-Endrunde noch nie die K.o.-Phase erreicht. Österreich gelang zuletzt bei der WM 1982 der Aufstieg. Damals wurde eine Zwischenrunde ausgetragen. K.o.-Spiel hat das ÖFB-Team bei einem großen Turnier seit der WM 1954 keines mehr bestritten.

Von: apa