Die Italiener feiern einen starken Auswärtssieg

Österreichs EM-Gegner Niederlande verliert 0:1 gegen Italien

Montag, 07. September 2020 | 23:10 Uhr

Österreichs Fußball-EM-Gegner Niederlande hat am Montagabend sein zweites Nations-League-Match in der Gruppe 1 der Top-Liga A verloren. Drei Tage nach dem 1:0-Heimsieg gegen Polen musste sich die “Elftal” in Amsterdam Italien 0:1 geschlagen geben. Die Squadra, die am Freitag in Florenz nur ein 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina erreicht hatte, ist damit schon 16 Länderspiele ungeschlagen.

Italien dominierte von Beginn weg klar, doch Nicolo Zaniolo (17./drüber) und Ciro Immobile (19./knapp vorbei) und Lorenzo Insigne (35./knapp vorbei) hatten allesamt ihr Visier schlecht eingestellt. Erst eine toll herausgespielte Aktion in der Nachspielzeit brachte die verdiente Gästeführung, die der überragende Nicolo Barella nach Immobile-Flanke per Kopf besorgte (45.+1).

Die Italiener ließen auch nach dem Wechsel nicht locker, aber Insigne scheiterte an Tormann Jasper Cillessen (53.). Kurz darauf hatte Donny van de Beek die Topchance auf den Ausgleich, den Goalie Gianluigi Donnarumma mit einem tollen Reflex vereitelte (55.). Auch die Schlussoffensive der Niederländer überstanden die Italiener unbeschadet und übernahmen die Tabellenspitze, da Bosnien-Herzegowina in Zenica gegen Polen 1:2 verlor. Nach einem Elfertor von Haris Hajradinovic (24.), drehten Treffer von Kamil Glik (45.) und Kamil Grosicki (67.) die Partie zugunsten der Gäste.

Im Liga-B-Parallelspiel der Österreich-Gruppe 1 siegte Norwegen in Belfast gegen Nordirland klar mit 5:1. Nur 101 Sekunden dauerte es bis zur norwegischen Führung durch Mohamed Elyounoussi (2.). Paddy McNair (6.) traf zwar per Abstauber zum schnellen Ausgleich, doch Ex-Salzburg-Legionär Erling Haaland brachte die Gäste nicht einmal 70 Sekunden später mit einem perfekten Schuss von der Strafraumgrenze wieder in Front (7.). Alexander Sörloth (19., 47./nach mustergültiger Haaland-Vorarbeit) erhöhte per Doppelpack auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte Haaland (58.), der am Freitag bei der 1:2-Heimniederlage der Norweger gegen Österreich sein erstes Länderspieltor erzielt hatte.

Willi Ruttensteiner erreichte als Israel-Teamchef mit dem 1:1 in Netanya gegen die Slowakei auch im zweiten Match ein Remis, bereits am Freitag hatte das Endresultat in Schottland 1:1 gelautet. Beim Gäste-Treffer von Michal Duris (14.) funktionierte die Abseitsfalle nicht. Doch Hoffenheim-Legionär Ilay Elmkies traf in der Nachspielzeit zum verdienten 1:1. Und Eran Zahavi hätte sogar fast noch den Siegtreffer für die Israelis erzielt, aber Tormann Marek Rodak lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch an die Stange. Schottland übernahm mit einem 2:1 in Tschechien die Tabellenführung in der Gruppe 2.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz