Der Franzose war auf der Mittelmeerinsel eine Klasse für sich

Ogier gewann auf Korsika – WM-Entscheidung aufgeschoben

Sonntag, 02. Oktober 2016 | 14:13 Uhr

Weltmeister Sebastien Ogier hat am Sonntag zum ersten Mal die Rallye Korsika für sich entschieden. Der französische VW-Pilot verpasste mit seinem vierten Saisonsieg zwar die vorzeitige WM-Entscheidung, baute den Vorsprung auf seinen diesmal drittplatzierten Markenkollegen Andreas Mikkelsen (NOR) aber auf 68 Punkte aus. Drei Rennen stehen noch aus, das nächste in zwei Wochen in Katalonien.

Auf Korsika triumphierte Ogier bei seinem 36. Karrieresieg 46,4 Sekunden vor Hyundai-Fahrer Thierry Neuville. Der Belgier ist neben Mikkelsen (+1:10 Min.) der einzige Fahrer mit noch theoretischen Titelchancen.

Von: apa