Erster ganz großer Titel für Kaetlyn Osmond

Olympia-Dritte Osmond holte Eiskunstlauf-WM-Titel

Freitag, 23. März 2018 | 22:57 Uhr

Die Kanadierin Kaetlyn Osmond hat sich am Freitag in Mailand den Eiskunstlauf-WM-Titel gesichert. Mit der besten Kür lief die 22-jährige Olympia-Dritte und Vize-Weltmeisterin des Vorjahres vor 9.000 Zuschauern in der ausverkauften Halle auf den ersten Platz (223,23 Pkt.) vor den Japanerinnen Wakaba Higuchi (210,90) und Satoko Miyahara (210,08), die am Freitag die nächstbesten Kürleistungen boten.

Die nach dem Kurzprogramm führende Carolina Kostner (ITA) fiel nach nur fünftbester Kür auf den vierten Rang zurück. Die 15-jährige Olympiasiegerin Alina Sagitowa aus Russland stürzte drei Mal und wurde nach der siebentbesten Kür nur Fünfte. Die russische Titelverteidigerin Jewgenija Medwedjewa fehlte wegen einem Ermüdungsbruch im Fuß.

Im Eistanzen nahmen die Olympia-Zweiten Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron Kurs auf ihren dritten WM-Titel nach 2015 und 2016. Die 22-Jährige und ihr 23-jähriger Partner erhielten für ihre Darbietung im Kurzprogramm die Rekordnote von 83,73 Punkten. Die bisherige Weltbestmarke war in Pyeongchang an die Olympiasieger Tessa Virtue/Scott Moir (CAN/83,67) vergeben worden, die in Mailand fehlen.

Von: APA/ag.