Nach Bronze-Medaille in Quarantäne

Corona-Schock für Fischnaller: Hat er es geahnt?

Mittwoch, 09. Februar 2022 | 16:20 Uhr

Rodler Dominik Fischnaller ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Der Der Südtiroler, der am Sonntag bei den Olympischen Spielen in Yanqing im Männer-Einsitzer die Bronze-Medaille erobert hat, ist isoliert und symptomfrei. Wie sein Cousin Kevin, der am vergangenen Freitag positiv getestet worden war, wird er nicht an der Teamstaffel am Donnerstag teilnehmen können.

Fischnaller hatte offenkundig eine Vorahnung, dass er positiv hätte sein können. Am Vorabend des Rennens war sein Cousin Kevin Fischnaller, der mit ihm ein Zimmer im olympischen Dorf teilte, ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet worden, berichteten italienische Medien. Fischnaller soll den Test absichtlich verzögert haben, um nicht die Medaillenentscheidung zu verpassen.

In der Zwischenzeit hat ein weiterer Test die Infektion bestätigt. Für das italienische Rodel-Team ist Fischnallers Quarantäne ein harter Schlag, denn der Südtiroler hätte noch in der Team-Staffel starten sollen.

Dominik Fischnaller hatte sich über die Medaille “sehr glücklich und auch erleichtert” erklärt. “Die letzten Tage waren schwierig mit dem positiven Corona-Test meines Cousins Kevin. Ich habe diese Medaille auch für ihn gewonnen und hoffe, dass er bald wieder bei uns sein kann”, sagte der Rodler.

Von: apa

Bezirk: Eisacktal