Olympiasieger Carapaz durfte jubeln

Olympiasieger Carapaz gewinnt zwölfte Vuelta-Etappe

Donnerstag, 01. September 2022 | 18:15 Uhr

Die zwölfte Etappe der Spanien-Radrundfahrt ist am Donnerstag eine Beute von Olympiasieger Richard Carapaz aus Ecuador geworden. Der Profi von Ineos Grenadiers gewann das über 192,7 km führende Teilstück von Salobreña hinauf nach Penas Blancas nach einer Attacke wenige Kilometer vor dem Ziel neun Sekunden vor dem Niederländer Wilco Kelderman (Bora). Remco Evenepoel verteidigte das Leadertrikot souverän.

Sein Vorsprung in der Gesamtwertung auf Primoz Roglic beträgt weiterhin 2:41 Minuten, obwohl der Belgier nach einem Sturz in einer Abfahrt vor dem Schlussanstieg mit etlichen Schürfwunden auf der rechten Körperseite ins Ziel kam.

Die Gruppe mit Evenepoel verlor siebeneinhalb Minuten auf Tagessieger Carapaz. Der Tokio-Sieger gehörte während des ganzen Rennens einer großen Spitzengruppe an. Diese umfasste am Fuß der letzten Schwierigkeit des Tages noch 32 Fahrer und hatte fast elf Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld, in dem Evenepoel die Konkurrenten um das Rote Trikot in Schach hielt.

Österreich-Beitrag Gregor Mühlberger (Movistar) kam als Tages-66. mit 20:30 Minuten Rückstand ins Ziel. In der Gesamtwertung liegt der Niederösterreicher an 65. Stelle (+1:16:16 Std.).

Von: APA/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz