Alexandri-Schwestern sind mit der WM zufrieden

OSV-Synchron-Duett landete auf neuntem WM-Rang

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 14:47 Uhr

Anna-Maria und Eirini Alexandri sind zum Abschluss der ersten WM-Woche in Budapest in der freien Synchron-Duett-Kür Neunte geworden. Die Schwestern hatten nach Rang acht im Technik-Bewerb auch in der Vorrunde Rang neun erreicht. “Wir sind mit dieser WM sehr zufrieden. Sowohl im Technik als auch im Free war es ein großer Erfolg für uns und auch für unsere Schwester Vasiliki”, meinte das Duo.

Mit den 86,7000 Punkten habe man zudem einen neuen Rekord erreicht. Nach Ende der ersten Woche war auch OSV-Sportdirektor Dario Taraboi zufrieden. “Die Alexandri-Drillinge haben in jedem WM-Bewerb das Finale erreicht. Das ist eine großartige Leistung”, freute er sich und attestierte dem Trio unter Trainerin Albena Mladenova eine “extreme” Steigerung. Am Sonntag erfolgt die “Ablöse”, wenn das vierköpfige Schwimm-Team nach Budapest reist.

Von: apa