Fünf Südtiroler mit dabei

Paralympics in Pyeongchang eröffnet

Freitag, 09. März 2018 | 13:46 Uhr

Die XII. Winter-Paralympics in Pyeongchang sind eröffnet. Der südkoreanische Staatspräsident Moon Jae-in sprach am Freitag um 13.17 Uhr MEZ (Ortszeit 21.17) die entsprechenden Worte. Die Spiele dauern bis zum 18. März, 567 Athleten aus 49 Ländern kämpfen in 80 Disziplinen um Medaillen. Österreich ist mit 13 Aktiven vertreten, Fahnenträgerin war Para-Skifahrerin Claudia Lösch.

Wie bei den Olympischen Winterspielen in Februar nimmt auch eine nordkoreanische Delegation teil, im Gegensatz zum gemeinsamen Einmarsch mit den Südkoreanern 9. Februar kamen die Nordkoreaner aber als eigene Gruppe in das mit rund 35.000 Zuschauern gefüllte Stadion. IOC-Präsident Thomas Bach war im Gegensatz zu den Paralympics 2014 in Sotschi auf der Tribüne und applaudierte u.a. seinen deutschen Landsleuten.

Grödner Behindertensportler ist Fahnenträger der Azzurri

Fahnenträger für Italien ist ein Südtiroler Behindertensportler bei der Eröffnung der Winter-Paralympics. Florian Planker aus Wolkenstein ist zu Mittag an der Spitze der Azzurri in das Olympiastadion eingezogen. Der 40-Jährige nimmt bereits zum sechsten Mal an Paralympics teil. Bei den Hockeyspielern der Azzurri mit dabei sind außerdem vier weitere Südtiroler, die an den Wettkämpfen teilnehmen, berichtet sportnews.bz

Von: APA/dpa

Bezirk: Bozen