Paris kämpft noch um die kleine Kugel

Paris mit klarer Bestzeit im Soldeu-Abschlusstraining

Dienstag, 12. März 2019 | 12:14 Uhr

Dominik Paris hat im Abschlusstraining für die Abfahrt beim Alpinski-Weltcupfinale in Andorra unterstrichen, dass er die Hoffnung auf die Disziplinen-Kugel noch nicht aufgegeben hat. Der in Hochform fahrende Südtiroler erzielte am Dienstag 0,48 Sek. vor Mauro Caviezel (SUI) klare Bestzeit. Paris liegt ein Rennen vor Schluss 80 Punkte hinter Beat Feuz zurück.

Feuz erzielte am Dienstag bei früherer Startzeit und damit härterer Piste die siebentbeste Zeit, der Titelverteidiger aus der Schweiz hat am Mittwoch (10.30 Uhr, live ORF eins) die klar besseren Karten. Bester Österreicher im Abschlusstraining war Vincent Kriechmayr als Vierter. “Es wird sicher ein enges Rennen geben. Es gilt das umzusetzen, was ich heute nicht ganz gut gemacht habe”, sagte der Oberösterreicher. Hannes Reichelt kam über Platz 20 unter 23 Teilnehmern nicht hinaus.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Paris mit klarer Bestzeit im Soldeu-Abschlusstraining"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
10 Tage 33 Sek

Mölgg auf Medaillen Kurs, Platz zwei im ersten Durchgang!
Zweiter Durchgang, Mölgg auf Platz sechs zurückgefallen, keine Medaille.
Im Training der schnellste! Beim Rennen, ja wo ist er denn? 

wpDiscuz