Alex Payer schaffte wieder den Sprung auf Stockerl

Payer und Ulbing stehen in Blue Mountain auf dem Podest

Freitag, 27. Januar 2023 | 22:37 Uhr

Österreichs Raceboarder haben beim Weltcup in Kanada zwei weitere Stockerlplätze nachgelegt. Alexander Payer musste sich im zweiten Parallel-Riesentorlauf im Blue Mountain Resort in der Provinz Ontario am Freitag nur dem Polen Oskar Kwiatkowski geschlagen geben. Daniela Ulbing wurde nach dem Sieg im kleinen Finale der Frauen gegen die Polin Aleksandra Krol Dritte. Es siegte die Deutsche Ramona Hofmeister, die im Viertelfinale die Donnerstag-Dritte Sabine Schöffmann bezwang.

Payer führt nach seinem dritten Einzel-Saisonpodestplatz den Parallel-Gesamtweltcup an, Ulbing ist nach ihrem bereits vierten Saisonstockerl die Nummer zwei der Frauen hinter der Freitag-Zweiten Julie Zogg aus der Schweiz. Vortagesgewinner Benjamin Karl schied wie Andreas Prommegger und auch Fabian Obmann im Achtelfinale aus. Der Weltcup ruht nun wegen der WM in Georgien bis Anfang März. In Bakuriani stehen für die Raceboarder ein Parallel-Riesenslalom (19. Februar), Parallel-Slalom (21.) und ein Mixed-Teambewerb (Parallel-Slalom/22.) auf dem Programm.

“Mit einem Podestplatz im Parallel-Riesentorlauf und der Weltcupführung im Gepäck die Heimreise anzutreten, freut mich natürlich besonders”, sagte Payer mit Blick auf seinen ersten Podestplatz in dieser Disziplin seit Jänner 2018 (Lackenhof). Ulbing erklärte: “Die vergangenen zehn Tage mit den Rennen in Bansko und jetzt hier in Blue Mountain waren sehr intensiv. Ich bin froh, dass ich mit diesem Podestplatz jetzt entspannt heimfliegen kann.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz