Pogacar triumphierte auf 17. Tour-Etappe vor Vingegaard

Pogacar gewinnt 17. Tour-Etappe – Vingegaard weiter in Gelb

Mittwoch, 20. Juli 2022 | 17:51 Uhr

Titelverteidiger Tadej Pogacar hat die 17. Etappe der 109. Tour de France gewonnen. Der slowenische Radprofi setzte sich am Mittwoch nach 129,7 Kilometern bei der Bergankunft in Peyragudes vor seinem dänischen Rivalen Jonas Vingegaard durch. Bis auf die vier Bonussekunden konnte Pogacar aber keine Zeit gutmachen. Vingegaard liegt nun 2:18 Minuten vor dem Tour-Champion von 2020 und 2021.

Patrick Konrad beendete die Etappe 7:17 Minuten hinter Pogacar an der 18. Stelle und verbesserte sich damit in der Gesamtwertung als mit Abstand bester Österreicher um einen Rang auf Platz 17. Gregor Mühlberger war zunächst bei einer Ausreißergruppe dabei und kam dann als 33. ins Ziel (+11:09).

Für Pogacar war es der dritte Tagessieg bei der laufenden Tour und der neunte insgesamt. Der Slowene ließ seine Mannschaft an den ersten drei von vier Bergwertungen bereits ein hohes Tempo fahren. Schon am Col de Val Louron-Azet, dem 1.580 Meter hohen vorletzten Pass, gab es die ersten Erträge der Arbeit.

Dem Tempo von Pogacars Helfer Brandon McNulty konnten nur der zweimalige Tour-Sieger und Vingegaard folgen. Der Gesamtdritte Geraint Thomas sowie der Vierte Nairo Quintana waren schon vor dem Finale abgehängt. Kurz vor der Bergwertung setzte Pogacar seine erste Attacke, der Vingegaard problemlos folgte. So ging das Duo zusammen in den Schlussanstieg, wo sich schließlich Pogacar durchsetzte.

Der aktuelle Gesamt-Zweite musste am Mittwochmorgen mit dem Ausfall von Rafal Majka einen schweren Rückschlag hinnehmen. Der Pole hatte sich einen Teilriss des Oberschenkelmuskels zugezogen, als ihm am Dienstag am letzten Berg die Kette gerissen war. Zudem fiel der erkrankte Spanier Marc Soler am Dienstag aus dem Zeitlimit und ist raus.

Damit hat Pogacar im US-Amerikaner McNulty nur noch einen Helfer in den Bergen. Der Schweizer Marc Hirschi und der Däne Mikkel Bjerg sind eher Spezialisten für flache und hügelige Etappen. Am Donnerstag wartet allerdings noch die letzte Pyrenäen-Etappe, wenn es über den Col d’Aubisque geht und am Ende die Bergankunft in Hautacam ansteht.

Unterdessen wurde mit Tim Wellens der zwölfte Fahrer bei der Tour positiv getestet. Der Belgier weise milde Symptome auf und muss das Rennen verlassen. Das teilte sein Team am Mittwoch mit.

Von: APA/Reuters/dpa/sda

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz