Für die Österreicherin ist es bereits die zweite EM-Medaille

Polcanova holte Bronze im Einzel und Silber im Doppel

Sonntag, 23. September 2018 | 16:55 Uhr

Die Oberösterreicherin Sofia Polcanova hat am Sonntag bei den Tischtennis-Europameisterschaften im spanischen Alicante die Silbermedaille im Damen-Doppel gewonnen. Im Finale musste sie sich mit ihrer russischen Partnerin Jana Noskowa gegen das deutsche Duo Nina Mittelham und Kristin Lang knapp mit 3:4 geschlagen geben. Der entscheidende siebente Satz ging mit 12:14 verloren.

Für Polcanova war das Doppel-Finale der Abschluss von für sie erfolgreichen Titelkämpfen. Bereits im Mixed-Bewerb hatte sich die 24-Jährige zusammen mit Stefan Fegerl die Silbermedaille geholt, im Einzelbewerb gewann die Linzerin Bronze.

Im Einzel-Semifinale verlor die topgesetzte Österreicherin mit 2:4 gegen die ukrainische Nummer 49 des Turniers, Margaryta Pesotska. Da der dritte Platz nicht ausgespielt wird, steht der Gewinn der Medaille bereits fest.

Im fünften Satz erfolgte der Einbruch von Sofia Polcanova – die Linzerin verlor die letzten beiden Durchgänge 4:11 und 5:11. “Die beiden knapp verlorenen Sätze haben mental viel Kraft gekostet. Und nach Durchgang vier hat sich die Schulter wieder gemeldet. Sie hat unheimlich stark gespielt, ich konnte ihrem kraftvollen Spiel einfach nichts mehr entgegensetzen”, sagte die Linzerin.

Von: apa