Promis unter sich

Promi-Auflauf in Kitzbühel

Samstag, 20. Januar 2018 | 10:57 Uhr

Der Freitagabend hat in Kitzbühel auch Polit-Prominenz auf das Societyparkett gezogen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) schaute mit Ehefrau Philippa bei der “A1 Kitz Night” in Rosi Schipflingers “Sonnbergstub’n” hoch über der Gamsststadt vorbei. Und der frühere Deutsche Bundespräsident Christian Wulff (CDU) wurde am späteren Abend auf der Weißwurstparty beim Stanglwirt in Going gesichtet.

Dem Ruf der Kitz Night folgte auch sonst einiges an Prominenz. So etwa ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, die beiden Ex-Skirennläuferinnen Nicole Hosp und Elisabeth Görgl, Slalom-Ass Manuel Feller, A1-Chef und Gastgeber Alejandro Plater, “Österreich”-Herausgeber Wolfgang Fellner, Hahnenkammrennen-Vermarkter Harti Weirather sowie Schauspieler Mike Galeli.

Neben der Weißwurstparty und Kitz-Night kämpfte auch der “Kitz Elite Club” im Hotel “Grand Tirolia” um Stars, Sternchen und Adabeis. Dort sorgte der belgische Star-DJ Lost Frequencies für die richtigen Beats. Das wollten sich unter anderem der in Los Angeles lebende Tiroler Ex-Skistar und Unternehmer Klaus Heidegger, die Ex-Skigrößen Michaela Dorfmeister und Reinfried Herbst sowie der ehemalige Speedski-Champion Franz Weber nicht entgehen lassen.

Abseits der Society-Events streifte hingegen am Freitag fast unbemerkt eine Schauspiel-Größe durch das winterliche Kitzbühel, wie die “Kronen Zeitung” berichtete: Ex-Bondgirl Gemma Arterton.

Von: apa