Trainingsstadion von Real mit 6.000 Zuschauerplätzen

Real Madrid will Saison in Trainingsstadion zu Ende spielen

Dienstag, 21. April 2020 | 14:24 Uhr

Wenn die Fußball-Meisterschaft in Spanien wieder startet, könnte sich Rekordmeister Real Madrid in einem Mini-Stadion wiederfinden. Das Starensemble plant Berichten zufolge, die verbleibenden Partien im vereinseigenen Trainingsstadion Estadio Alfredo di Stefano in Valdebebas außerhalb von Madrid zu Ende zu spielen.

Die spanische Liga soll bereits zugestimmt haben, berichtete die Sportzeitung “Marca” am Dienstag. Nun muss noch die UEFA grünes Licht geben. Für die Königlichen hätte dies auch den Vorteil, dass die Umbauarbeiten im mehr als 80.000 Zuschauer fassenden Heimstadion Santiago Bernabeu schneller voranschreiten könnten.

Das Trainingsstadion umfasst 6.000 Zuschauerplätze, aber die Spiele würden wohl sowieso vor leeren Rängen ausgetragen werden.

Von: APA/dpa