Red Bull bekommt weiterhin Honda-Unterstützung

Red Bull verlängert Formel-1-Deal mit Honda

Dienstag, 02. August 2022 | 13:35 Uhr

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen kann mit seinem Red-Bull-Team bis Ende 2025 weiter auf die technische Unterstützung von Honda setzen. Der Rennstall verlängerte seine auslaufende Partnerschaft mit dem früheren Motorenlieferanten um drei Jahre, wie Red Bull am Dienstag mitteilte. Für 2026 greift ein neues Motoren-Reglement in der Formel 1, dann könnte Spekulationen zufolge Porsche als Partner bei Red Bull einsteigen.

Honda war Ende 2021 wegen der hohen Kosten als Motorenbauer aus der Rennserie ausgestiegen. Red Bull nutzt die zuvor entwickelten Grundlagen zum Bau einer eigenen Triebwerkseinheit, erhält dabei aber weiter technische Hilfe vom japanischen Autoriesen. Nach dem Gewinn der Fahrer-WM durch Verstappen in der Vorsaison ist der Rennstall in diesem Jahr auf dem besten Weg, neben dem zweiten WM-Triumph für den Niederländer auch den Titel bei den Konstrukteuren zu erobern.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Red Bull verlängert Formel-1-Deal mit Honda"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OH
OH
Superredner
5 Tage 19 h

Gewusst wie. Die Jungs von Red Bull waren schon immer clever !!

Doolin
Doolin
Kinig
5 Tage 17 h

…und haben sich regelwidrig von einem korrupten Rennleiter namens Michael Masi den WM Titel 2021 zuschanzen lassen…
😆

OH
OH
Superredner
5 Tage 15 h

@Doolin Das ist doch eine komplett andere Sache ! Ich war damit auch nicht einverstanden !!!! Aber was den Rest angeht, sind sie nunmal clever. Das war mit dem Renault – Motor so und jetzt mit Honda bis 2025.
2026 kommt eine neue Motoren-Regel und da steigt ja dann Porsche mit 50% ein.

Offline1
Offline1
Kinig
5 Tage 13 h

@Doolin..”Korrupt” ?? Wurde das von einem Gericht rechtskräftig festgestellt ?? Ansonsten Ball ganz flachhalten….

tom
tom
Universalgelehrter
5 Tage 2 h

@Doolin so ein Schwachsinn kann nur von einem äußerst frustrierten ham- oder Mercedes -“Fan” kommen. rein sportlich gesehen war das die einzig richtige Entscheidung. Alles andere wäre ein Zuschanzen des WM-Titels an Hamilton gewesen, denn Verstappen hätte keine Chance mehr dazu gehabt

Doolin
Doolin
Kinig
5 Tage 48 Min

@tom
…der “Schwachsinn” wurde von der FIA als regelwidrig eingestuft und Masi abberufen…
😜

wpDiscuz