Hirscher und Co im Bundeskanzleramt

Regierungsspitze empfing ÖSV-Medaillengewinner

Mittwoch, 03. April 2019 | 16:10 Uhr

Österreichs Medaillengewinner im Wintersport sind am Mittwoch von der Regierungsspitze geehrt worden. Bundeskanzler Sebastian Kurz und der für Sport zuständige Vizekanzler Heinz-Christian Strache bedankten sich bei den Athleten für die beeindruckenden Leistungen, für die laut Kurz “tolle Visitenkarte Österreichs im Ausland”.

29 Medaillen- und alle Kugel-Gewinner aus den ÖSV-Sparten waren im Bundeskanzleramt geladen. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel bedankte sich “herzlich” für die Einladung und brachte als Gastgeschenk Siegertrophäen der Nordischen Ski-WM in Seefeld mit. Sportminister Strache erinnerte in seiner Rede auch an alle verletzten Athleten und würdigte die Leistungen der Parasportler.

Die Alpinen wurden von Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher und Abfahrts-Weltcupsiegerin Nicole Schmidhofer (“Ein schöner Rahmen, sehr lässig”) angeführt. Auf die obligatorische Nachfrage, wie es denn um seine Zukunftsplanung aussehe, ließ sich Hirscher nichts herauslocken. Er müsse abwägen, inwiefern sein Körper Leistungen wie in den vergangenen Jahren erbringen könne, sagte der Salzburger. Das brauche Zeit. Eine Entscheidung werde nicht vor Sommer fallen, meinte Hirscher im ORF-Interview.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Regierungsspitze empfing ÖSV-Medaillengewinner"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tanne
Tanne
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Da kann man Stolz sein auf(m)sein Vaterland. 

wpDiscuz