Übertragung im Livestream

Reschenseelauf: 3.500 Läufer sind dabei

Mittwoch, 13. Juli 2016 | 13:23 Uhr

Reschen – Der 17. Reschenseelauf wird spannender denn je werden, mit einer Teilnehmerzahl, die schon fast 3500 erreicht hat, wobei sich Nachzügler auch noch am Freitag und Samstag direkt vor Ort anmelden können. Ein Wettlauf, der am 16. Juli weltweit im Livestream übertragen wird, wie die Organisatoren des ASV Rennerclub Vinschgau Raiffeisen zufrieden betonen. Das Organisationskomitee arbeitet schon eifrig daran, dass die nächste Auflage die gewohnten Qualitätsstandards beibehält, so dass sie weiterhin eine der schönsten Laufveranstaltungen mit den meisten Teilnehmern bleibt.

Zahlreiche Spitzenläufer haben auch dieses Jahr ihre Teilnahme in Graun im Vinschgau angekündigt, darunter der Titelverteidiger Giovanni Gualdi aus Bergamo.

Die Strecke führt mit einer Länge von 15,3 km über den Radweg um den Reschensee, wo die Athleten das atemberaubende Panorama bewundern und den alten Kirchturm sehen können, der aus dem Wasser des reizvollen Sees aufragt. Der erste Streckenabschnitt ist relativ eben und verläuft rund 5 km Richtung St. Valentin. Noch bevor man das Dorf erreicht, wird die Staumauer überquert. Dann folgt das Stück Richtung Schöneben bis Kilometer 11. Flach geht es weiter bis Reschen, und Genießer können sich unterwegs immer wieder am wunderschönen Blick auf den Ortler erfreuen.

Weitere bekannte Teilnehmer sind Johannes Hillebrand aus Bayern, das heimische Idol Hermann Achmüller aus Südtirol, der Biathlet Dominik Windisch und die Triathleten Steinwandter und Lukas Hofer.

Eine Laufveranstaltung, bei der es aber auch noch andere Disziplinen gibt, nämlich Nordic Walking, den Just for Fun-Lauf ohne Zeitnehmung, das Handbiker-Rennen für Sportler mit Behinderung, den Bambini-Apfellauf und den Smovey-Wettbewerb, also fünf weitere Initiativen, die eine wirklich spannende Laufveranstaltung ergänzen, die vor 17 Jahren aus der Begeisterung von sechs Freunden heraus entstand, die ihre Leidenschaft zum Sport und ihre Liebe zur Natur und zu den Bergen einte. Ein Märchen, das aus der Idee heraus entstand, durch die Kombination von Sport und Natur einen Motor für die Wirtschaft des Vinschgaus zu schaffen.

Auf dem Programm der Südtiroler Veranstaltung stehen am Samstag ab 9 Uhr Animation für Kinder, Bauernmarkt und Verkaufsstände, ab 11 Uhr hingegen wird es kulinarische Köstlichkeiten für alle im Festzelt geben, bevor die Bewerbe um 13.30 Uhr mit dem Start des Bambini-Apfellaufs beginnen. Um 15 Uhr folgt die Preisverteilung an die Kinder mit viel Spaß, um 17 Uhr fällt dann der Startschuss für den Reschenseelauf. Am Abend stehen ein Zeltfest und die Südtirol 1 Party auf dem Programm, mit der Preisverteilung zum Abschluss des 17. Reschenseelaufs um 21 Uhr, bevor um 22.15 Uhr die eindrucksvolle After Race Show mit Feuerwerk vor dem Grauner Kirchturm beginnt.

Der Reschensee bietet Genießern eine einmalige Kulisse, der alte Grauner Kirchturm ragt stolz und einsam aus dem Wasser und beobachtet die Läufer von oben. Es ist ein „magischer“ Kirchturm, der zwischen Wasser und Himmel aufragt und die Geschichte erzählt, die die Besucher kennen sollten, als die Einwohner von Graun damals ihre Häuser aufgeben mussten, um dem Bau eines Staudamms zu weichen. Der Reschensee ist heute der größte See in Südtirol, und der Kirchturm bleibt das historische Gedächtnis von Graun, eine Erinnerung, der der lange Zug der Teilnehmer des Reschenseelaufs am Samstag, dem 16. Juli, Ehre erweisen werden.

Informationen: http://www.reschenseelauf.it/<wbr></wbr>de

Von: ©luk

Bezirk: Vinschgau