Tai Chi, Atemgymnastik und Tanztherapie

Rheuma-Liga plant Kursprogramm für den Herbst

Samstag, 21. Mai 2022 | 00:07 Uhr

Bozen – Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie trafen sich die Bezirksleiter der Rheuma-Liga wieder in Präsenz zum Austausch und zur Planung. Vordringlich ging es um die Organisation der Bewegungstherapiekurse im Herbst.

Präsident Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco verwiesen auf die Organisationsschwierigkeiten während der Corona-Pandemie. Aufgrund der unübersichtlichen Lage habe es an Planungssicherheit gefehlt und die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zur Eindämmung der Pandemie sei eine große Herausforderung gewesen. Leider sei es so, dass die Planungssicherheit auch weiterhin nicht gegeben sei, da man nicht wisse, wie sich die Lage im Herbst entwickeln würde. Die Rheuma-Liga treffe jedoch alle Maßnahmen, damit die Kurse im Herbst in Präsenz und in gewohnter Manier stattfinden können. Neben den Kursen in Präsenz werde es auch ein Online-Angebot über die Plattform Zoom geben, so Stolz und Varesco. Zudem wurde das Angebot ausgebaut und um Tai-Chi- und Atemgymnastikkurse ergänzt. Neu im Angebot ist auch die Tanztherapie.

All diese Angebote werden auch von der Deutschen Rheuma-Liga und in speziellen Kliniken organisiert. „Wir möchten die rheumakranken Menschen wieder in Bewegung bringen. Von den Rheumatologen hören wir, dass es sich bei den Patienten bemerkbar mache, dass ihnen die Therapien fehlen würden. Wir möchten die Betroffenen für die geschonte Bewegung gewinnen, denn sie ist für Rheumatiker unverzichtbar“, so der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz