Dies gab der internationale Eishockeyverband IIHF in Budapest bekannt

Ritten macht das Rennen – Heimrecht beim Continental Cup

Samstag, 25. Juni 2016 | 21:25 Uhr

Ritten/Budapest – Italienmeister Ritten wird vom 18. bis zum 20. November 2016 die dritte Runde des Continental Cups ausrichten. Dies gab der internationale Eishockeyverband IIHF am Samstag in Budapest bekannt.

In der Donaumetropole fand heute das Treffen aller Continental-Cup-Teilnehmer statt. Hier wurde entschieden, wo die Gruppenphasen dieses europäischen Klub-Bewerbs ausgetragen werden. Auch eine Rittner Delegation mit Präsident Thomas Rottensteiner, Vorstandsmitglied Stefan Bonatti und Generalsekretärin Birgit Prast war in die ungarische Hauptstadt, um sich zum zweiten Mal nach 2014 als Ausrichter für die dritte Continental-Cup-Runde zu bewerben.

Die Rittner machten das Rennen und erhielten den Zuschlag. Die „Buam“ werden vom 18. bis zum 20. November in Klobenstein die Gruppe E mit dem weißrussischen Klub Sharkhtyor Soligors, den Kasachen von Beibarys Athyrau und dem Gewinner der Gruppe C bestreiten. In dieser Gruppe treffen GKS Tychy aus Polen, DVTK Jegesmedvek Miskolc aus Ungarn, die Rumänen von Dunarea Galati und der slowenische Verein Acroni Jesenice aufeinander.

Der Sieger und der Gruppenzweite von Klobenstein qualifizieren sich dann für das Super-Finale im Jänner 2017. Der Austragungsort des Super-Finales muss noch definiert werden.

Von: ©ka