Roglic darf sich freuen

Roglic führt Romandie-Tour nach Königsetappe weiter an

Samstag, 28. April 2018 | 18:33 Uhr

Der Slowene Primoz Roglic trägt auch nach der Königsetappe das Führungstrikot der Tour de Romandie. Auf dem 4. Abschnitt mit Start und Ziel in Sion (149 km) erreichte der 28-Jährige in einer Verfolgergruppe als Zweiter hinter dem dänischen Tagessieger Jakob Fuglsang das Ziel und liegt vor dem letzten Tag acht Sekunden vor dem Kolumbianer Egan Bernal und 35 vor Vorjahressieger Richie Porte (AUS).

Fuglsang, ein früherer Sieger der Österreich-Rundfahrt, verbesserte sich auf den vierten Platz (+1:16 Min.). Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner punktete als Mitglied einer Ausreißergruppe bei drei der fünf Bergwertungen. Vor dem letzten Pass ließ er sich zurückfallen und führte seinen Kapitän Ion Izaguirre (ESP/12. Platz/2:09) an die Spitze heran. 39 Kilometer vor dem Ziel war das Tempo für den Bahrain-Neoprofi jedoch zu hoch, er kam aber schließlich knapp dahinter mit der ersten größeren Gruppe als 30. ins Ziel (2:12).

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz