Rudigier und seine Kollegen ziehen ins Halbfinale ein

Rudigier, Schubert, Parma meisterten Vorstieg-Quali bei WM

Freitag, 07. September 2018 | 17:55 Uhr

Max Rudigier, Jakob Schubert und Georg Parma haben bei der Kletter-WM in Innsbruck im Vorstieg den Einzug ins Halbfinale geschafft. Rudigier schnitt in der Qualifikation am Freitag als Siebenter als bester KVÖ-Athlet ab. Schubert musste sich mit Rang 17 begnügen. Der Niederösterreicher Parma konnte sich als 25. gerade noch unter den Top-26 klassieren. Für Mathias Posch (35.) kam hingegen das Aus.

Schubert erlebte ein neues Gefühl, musste um den Aufstieg bangen, nachdem er im zweiten Durchgang früh von der Wand gefallen war. “Mir ist in der fünften Schlinge der Fuß gegangen. Das ist blöd und war schon ein Schock”, verlautete der Tiroler. Er fühle sich aber trotzdem extrem gut. “Es macht nichts aus, ob du als Erster oder Letzter ins Halbfinale einziehst, da werden die Karten neu gemischt”, weiß der 27-Jährige.

Die Konkurrenz hat ihn jedenfalls weiterhin auf der Rechnung. Der tschechische Titelverteidiger Adam Ondra, der die Quali gemeinsam mit dem Slowenen Domen Skofic gewann, bezeichnete Schubert als einen der gefährlichsten Gegner im Kampf um die Topplätze. Die Medaillenentscheidung fällt am Sonntag. Nicht mehr dabei ist da auch der französische Europameister Romain Desgranges, für den mit Rang 49 das Aus kam.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz