Starke Leistung von Serena Williams

S. Williams nach gutem Cincinnati-Start gegen Kvitova

Dienstag, 14. August 2018 | 11:57 Uhr

Die ehemalige Weltranglistenerste Serena Williams ist am Montag (Ortszeit) mit einem klaren 6:1,6:2-Sieg gegen die Australierin Daria Gavrilova in das Premier-Tennisturnier von Cincinnati gestartet. Die US-Amerikanerin trifft nun auf die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova. Die Tschechin hatte ein Erstrundenfreilos. Ausgeschieden sind Julia Görges (GER-10) und Jelena Ostapenko (LAT-11).

Beim Masters-1000-Turnier der Herren war zunächst der Schotte Andy Murray dem Franzosen Lucas Pouille (Nr. 16) 1:6,6:1,4:6 unterlegen. “Das ist gut, aber das ist nicht der Andy Murray, der Nummer eins der Welt war”, meinte der Franzose. “Er ist aber trotzdem schwierig zu besiegen.” Murray wiederum bescheinigte sich keine schlechte Leistung. “Ich habe nur vier Punkte weniger gemacht als er”, sagte der 31-Jährige. “Er ist ein Top-20-Spieler. Wenn ich mich um 10 bis 15 Prozent steigere, drehe ich viele solcher Spiele.”

Der Schweizer Stan Wawrinka überzeugte mit einem 6:2,4:6,6:3-Erfolg gegen den Argentinier Diego Schwartzman (12). Der Wildcard-Spieler bekommt es nun mit dem Japaner Kei Nishikori zu tun, der Sieger daraus trifft in der dritten Runde auf den Sieger des Mittwoch-Matches von Dominic Thiem. Dessen Gegner wurde am Dienstag zwischen dem Ungarn Martin Fucsovics und dem polnischen Qualifikanten Hubert Hurkacz ermittelt.

Roger Federer stieg in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) in sein erstes Turnier seit dem Viertelfinal-Out in Wimbledon gegen den Deutschen Peter Gojowczyk ein. “Ich habe hart trainiert und kann es nicht mehr erwarten”, erklärte der seit vergangenem Mittwoch 37-Jährige. “Ich habe für Toronto abgesagt, da ich einen gesunden Körper brauche. Ich will mich nicht verletzen, ich habe viele Spiele zu bestreiten.” Federers nächste Hauptziele sind die US Open in New York und danach der Laver Cup im September in Chicago.

Von: APA/ag.