Alessandro Schöpf: Ausfallszeit verlängert sich auf vier Monate

Saison-Aus für ÖFB-Teamspieler Schöpf

Samstag, 02. Februar 2019 | 22:25 Uhr

Für den österreichischen Fußball-Teamspieler Alessandro Schöpf ist die Saison vorzeitig beendet. Wie Schalke-Trainer Domenico Tedesco am Samstag nach dem 0:2 gegen Mönchengladbach mitteilte, verlängert sich die Ausfallzeit des Mittelfeldspielers auf vier Monate. Bei der Operation am linken Knie des Tirolers stellte sich heraus, dass das Außenband stärker beschädigt ist als bisher angenommen.

Der 24-Jährige hatte sich die Verletzung am vergangenen Wochenende beim 2:2 der Schalker in Berlin zugezogen. Ursprünglich sollte die Zwangspause acht- bis zehn Wochen betragen. Schöpf fehlt damit dem ÖFB-Team in der EM-Qualifikation nicht nur in den März-Partien gegen Polen und Israel, sondern ziemlich sicher auch gegen Slowenien (7. Juni) und Mazedonien (10. Juni).

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz