Salzburg holte gegen den KAC drei Punkte

Salzburg feiert Heimsieg gegen den KAC

Sonntag, 15. Januar 2023 | 19:54 Uhr

Red Bull Salzburg ist in der ICE-Eishockeyliga rasch wieder zum Siegen zurückgekehrt. Zwei Tage nach der Niederlage in Villach gewann der Meister am Sonntag zu Hause gegen den KAC nach einer dramatischen Schlussphase mit 4:3 nach Verlängerung. Die Black Wings Linz feierten mit einem 5:0 gegen Schlusslicht Vorarlberg ihren höchsten Saisonsieg.

Die Salzburger schienen nach drei Toren im Mitteldrittel auf gutem Weg zu drei Punkten. Die Klagenfurter kamen im Finish aber zurück und schafften durch Fabian Hochegger zwei Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich. In der Verlängerung traf KAC-Stürmer Manuel Ganahl die Latte, auf der Gegenseite entschied Ty Loney die Partie.

Salzburg kassierte in den ersten sieben Minuten drei Strafen, eines dieser Überzahlspiel verwertete der KAC zur Führung. Thomas Hundertpfund überwand Torhüter Atte Tolvanen backhand (7.). Die Salzburger agierten danach disziplinierter, stattdessen mussten nun auch die Klagenfurter auf die Strafbank. Im dritten Powerplay gelang dem Titelverteidiger den Ausgleich. Mario Huber, aufgrund eines Personalengpasses in dieser Partie als Verteidiger im Einsatz, zog ab und traf ins kurze Kreuzeck (28.).

Salzburg übernahmen danach vollends das Kommando und drehte das Spiel. Nach einem Scheibenverlust von Ganahl vor dem eigenen Tor brachte Nicolai Meyer die Bullen in Führung (33.), Nikolaus Heigl erhöhte auf 3:1 (35.). Loney hätte das Spiel wohl endgültig entscheiden können, traf aber nur die Stange (55.).

Im Gegenzug sorgte Rok Ticar mit dem Anschlusstreffer (56.) nach Vorarbeit von Ganahl für eine mitreißende Schlussphase. Mit einem sechsten Feldspieler drängte der KAC auf den Ausgleich, bei einem Schuss von Paul Postma an die Latte (58.) fehlten nur Zentimeter, zwei Sekunden vor der Schlusssirene landete der Puck aber doch noch im Salzburger Tor, als Hochegger einen Postma-Schuss zum 3:3 ablenkte. In der Verlängerung hatte Ganahl den Sieg auf dem Schläger, ehe Loney die Salzburger jubeln ließ.

Die drittplatzierte Mannschaft von Matt McIlvane liegt nach dem achten Sieg in den jüngsten neun Spielen fünf Punkte hinter Tabellenführer HC Innsbruck und drei hinter dem HCB Südtirol. Der KAC vergab die Chance, wieder in die Top-Sechs zurückzukehren.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz