Die Warriors waren zu stark für die Spurs

San Antonio ging in Oakland unter

Donnerstag, 07. Februar 2019 | 07:25 Uhr

Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch auch das zweite von acht Auswärtsspielen in Folge in der National Basketball Association (NBA) verloren. Sie gingen bei Titelverteidiger Golden State Warriors in Oakland mit 102:141 unter. Jakob Pöltl gehörte zum siebenten Mal der Startformation an und verzeichnete mit sechs Assists eine persönliche Bestleistung in der stärksten Liga der Welt.

Der 2,13 Meter große Center aus Wien bekam in der Oracle Arena 20:01 Minuten Spielzeit, in denen die Statistik auch sieben Punkte, drei Rebounds und zwei Ballgewinne für ihn auswies. Die Texaner waren beim amtierenden NBA-Champion ohne ihre Topspieler LaMarcus Aldridge und DeMar DeRozan angetreten. Vor allem das dritte Viertel verlief aus der Sicht von Pöltl und Kollegen mit 49:31 für die von Klay Thompson (26) und Kevin Durant (23) angeführten Warriors so richtig bitter. Stephen Curry steuerte 19 Zähler bei. Erfolgreichste Scorer aufseiten der Texaner waren Patty Mills (16) und Rudy Gay (15).

Die Spurs halten nun bei einer 32:24-Bilanz (10:17 auswärts). Bereits am Donnerstag ist der Sechste der Western Conference bei den viertplatzierten Portland Trail Blazers zu Gast.

Ein Offensivspektakel wurde den Fans im Fiserv Forum von Milwaukee geboten. Die Bucks landeten mit einem 148:129 gegen die Washington Wizards ihren bereits 40. Saisonsieg. Giannis Antetokounmpo erzielte 43 Punkte für den NBA-Leader. Die Denver Nuggets, erster Verfolger der Warriors im Westen, erlitten mit einem 130:135 bei den Brooklyn Nets die zweite Niederlage in Folge.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz