Hertha und Schalke trennten sich unentschieden

Schalke holte 2:2 bei Hertha, Schöpf schied verletzt aus

Freitag, 25. Januar 2019 | 22:51 Uhr

Trotz zweimaliger Führung hat Schalke 04 den zweiten Sieg im zweiten Rückrundenspiel in der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Die Gelsenkirchner trennten sich am Freitagabend zum Auftakt der 19. Runde auswärts von Hertha BSC 2:2, verloren aber gleich drei Spieler verletzungsbedingt. Darunter war auch ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf, der schon in der 27. Minute ausgewechselt werden musste.

Schöpf wurde schon nach etwas weniger als einer Viertelstunde von Karim Rekik, der zu spät kam, rüde im Schien- und Wadenbeinbereich gefoult. Der 24-jährige Tiroler konnte nach einer Behandlungspause am Feld zwar weitermachen, musste wenige Minuten später aber doch vom Feld. “Schöpf hat Probleme am Außenband/Kapsel im Knie”, verlautete Schalke via Twitter. Genauere Untersuchungen werden folgen. Mit Benjamin Stambouli (33.) und Steven Skrzybski (76.) mussten bei Schalke noch zwei weitere Akteure verletzt vom Platz. Die Personalmisere geht damit weiter, u.a. fehlt ja auch ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller wegen einer Achillessehnenreizung.

Jewhen Konopljanka (17.) und Mark Uth (44.) trafen für die Gäste, die den dritten Sieg in Folge verpassten. Für Hertha glichen Marko Grujic (39.) nach einem Traumkonter und Kapitän Vedad Ibisevic (45.+4) zweimal aus. Den zweiten Treffer hatte Valentino Lazaro miteingeleitet. Der 22-jährige ÖFB-Teamspieler war auch im 19. Ligasaisonspiel über die volle Distanz im Einsatz. Schalke bleibt damit sechs Punkte hinter den Berlinern, die durch das Remis den Kontakt zu den internationalen Plätzen halten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz