"Schießsport hat in Meran eine sehr lange Tradition"

Schießsport: Italienisches Nationalteam trainiert in Meran

Mittwoch, 29. Juni 2022 | 16:46 Uhr

Meran – Im Hinblick auf die Weltmeisterschaft, die vom 9. bis 22. Juli in Changwon (Südkorea) stattfindet, trainiert die italienische Schießsportnationalmannschaft in diesen Tagen  auf dem Schießstand in der Katzensteinstraße.

Seit einigen Jahren machen die “Azzurri” regelmäßig in Meran Station, um an ihrer Wettkampfform zu feilen. Empfangen wurden sie heute Vormittag vom Sportstadtrat Nerio Zaccaria. Mit dabei waren auch die Verantwortlichen der Sektion Meran des italienischen Schützenverbandes, denen 2017 die Führung des Schießstandes anvertraut wurde.

Stadtrat Zaccaria zeigte sich sehr erfreut über die Anwesenheit der Nationalmannschaft in der Kurstadt und dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins für ihr Engagement bei der Betreuung der Anlage.

“Schießsport hat in Meran eine sehr lange Tradition. Die Sportanlage in der Katzensteinstraße ist ein Bezugspunkt für den gesamten Bezirk, aber auch – wie wir erfreut feststellen konnten – für Sportprofis und Teams aus dem In- und Ausland. Dass der gesamten Kader der Nationalmannschaft (mit Ausnahme von vier Athlet*innen, die an den in Algerien stattfindenden Mittelmeerspielen teilnehmen) wieder für ein Trainingslager nach Meran gekommen ist, erfüllt uns mit Stolz. Dies bestätigt auch die Richtigkeit der Maßnahmen, die wir in den letzten Jahren zur Sicherung der Zukunft dieser Anlage getroffen haben”, so Zaccaria.

Die Stadtverwaltung Meran hatte den Schießstand in der Katzensteinstraße im Jahr 2013 für 1,9 Millionen Euro vom Land erworben.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz