Kapitän Neuer steht wieder eine lange Zwangspause bevor

Schock für Bayern: Neuer erneut verletzt

Montag, 18. September 2017 | 17:18 Uhr

Diese Nachricht ist ein Schock für den FC Bayern. Kapitän Manuel Neuer hat sich erneut am linken Fuß verletzt und droht dem deutschen Fußball-Meister ein weiteres Mal für lange Zeit zu fehlen. Das Unglück ereignete sich im geheimen Abschlusstraining für das Bundesliga-Heimspiel am Dienstag (20.30 Uhr) beim FC Schalke 04.

Die Bayern bestätigten am Montagnachmittag nur in einem kurzen Statement die erneute Fußblessur. Zum Ausmaß der Verletzung und der Ausfallzeit machte der Rekordmeister keine Angaben. Er verwies auf eine “finale Untersuchung” am Dienstag. Nach Informationen der “Bild”-Zeitung droht Neuer wieder eine Operation an seinem Problemfuß und damit eine mehrmonatige Pause.

Gegen Schalke wird erstmal Sven Ulreich im Tor stehen. Der Ersatztorwart hatte Neuer bereits zu Saisonbeginn erfolgreich vertreten. Der 29 Jahre alte Ulreich könnte vor großen Prüfungen stehen; schon in einer Woche gastiert der FC Bayern im Topspiel der Champions League bei Paris St. Germain mit Superstar Neymar.

Neuer hatte sich nach dem 4:0 gegen Mainz noch sehr auf die Rückkehr in seine Heimstadt Gelsenkirchen gefreut. “Für mich ist es etwas Besonderes, ich spiele gerne dort”, hatte er zur Partie gegen Schalke gesagt. Beide Vereine begegnen sich nach Punkten (je 9) ausnahmsweise auf Augenhöhe. Neben Kapitän Neuer fehlt den Bayern als weiterer Leistungsträger der an Grippe erkrankte Arjen Robben. Weiter verzichten muss er auch auf David Alaba, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert.

Neuer wähnte sich in der so wichtigen WM-Saison nach seiner langwierigen Fußverletzung gerade wieder auf dem Weg zur Bestform. Gegen Mainz hielt der 31-Jährige prächtig. “Wenn man lange weg war, brauchst du wieder den Rhythmus. Den habe ich jetzt in den Englischen Wochen. Da werde ich schneller zu meiner alten Stärke zurückkommen”, sagte der Torhüter – bevor es zum erneuten Rückschlag am Montag kam.

Im vergangenen März hatte sich Neuer einem operativen Eingriff am linken Fuß unterziehen müssen. Es folgte zwar ein rasches Comeback. Aber beim Champions-League-Aus der Bayern gegen Real Madrid erlitt der Weltmeister erneut einen Bruch am Mittelfuß. Auf eine OP wurde diesmal verzichtet. Neuer trug lange Zeit Gips, auch noch bei seiner Hochzeit im Juni. Ein langes Aufbautraining war nötig.

Ohne Neuer und Robben müssen die Bayern nun gegen Schalke ihr Vorhaben umsetzen, an den Heimsieg gegen Mainz anzuknüpfen. Der Sieg soll(te) ein Wendepunkt gewesen sein. “Wir wollen die Leistung bestätigen”, sagte Trainer Carlo Ancelotti. Er dürfte auch gegen Schalke auf Nationalspieler Thomas Müller setzen, den er am Montag sehr lobte: “Er hat sehr gut gespielt gegen Mainz. Er hat sich fantastisch ohne Ball bewegt. Darum haben wir sehr gut angegriffen.”

Neben den erzwungenen personellen Umbauten (Robben, Neuer) will Ancelotti noch weitere Veränderungen vornehmen. Der lange verletzte Jérôme Boateng soll weiterhin behutsam aufgebaut werden. Nach seinem Startelf-Comeback gegen Mainz wird es für den Verteidiger eine Pause geben. “Einige Rotationen sind wichtig, um die Spieler zu motivieren und in guter Verfassung zu halten”, erläuterte Ancelotti.

Domenico Tedesco, mit 32 Jahren jüngster Schalker Coach der Geschichte, gab sich bereits vor Bekanntwerden von Neuers Verletzung selbstbewusst. “Wir müssen mutig spielen und werden uns zerreißen”, kündigte er an. Ihm ist jedoch auch klar: “Du brauchst einen Sahnetag.” Dass die Schalker mit einem Sieg zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernehmen könnten, hat für Tedesco keine Bedeutung. Außer dem Tiroler Alessandro Schöpf stehen ihm alle Spieler zur Verfügung.

Erst am Mittwoch sind Tabellenführer Dortmund und das zweitplatzierte Überraschungsteam Hannover 96 mit dem aktuell torgefährlichen ÖFB-Stürmer Martin Harnik (in Freiburg) im Einsatz. Den famosen Saisonstart mit zehn Punkten und 10:0-Toren hält BVB-Trainer Peter Bosz nur für eine Momentaufnahme. “Die Tabellenführung ist nicht wichtig. Ich beobachte unsere Spielweise. Wir müssen weiter Fortschritte machen”, befand der Niederländer vor der Partie in Hamburg.

RB Leipzig muss in Augsburg den für drei Spiele gesperrten Naby Keita ersetzen, dafür ist der zuletzt geschonte ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer wieder dabei. RB-Trainer Ralph Hasenhüttl erwartet wie in der Vorsaison ein kampfbetontes Spiel. “Wo wir hinfahren ist es hitzig, der Gegner wird alles versuchen, gegen uns was mitzunehmen. Es wird wieder eine Mammutaufgabe”, meinte der 50-Jährige vor dem Duell der beiden punktegleichen Teams. Sein Gegenüber gab das Lob zurück. “Was die individuelle Qualität betrifft, ist Leipzig unter den Top drei in der Bundesliga. Die bringen sehr viel PS auf den Rasen, das ist ganz klar”, sagte Manuel Baum.

Im Duell der zwei Nachzügler VfL Wolfsburg und Werder Bremen gibt Martin Schmidt sein Debüt auf der VfL-Bank. Der Schweizer war am Montag für den am Vormittag freigestellten Andries Jonker als neuer Cheftrainer präsentiert worden. Schlusslicht 1. FC Köln mit Trainer Peter Stöger kämpft am Mittwoch im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt um die ersten Punkte.

Programm 5. Runde:

Dienstag (19.9.): Mönchengladbach – Stuttgart (18.30), Schalke (Burgstaller, ohne Schöpf/verletzt) – Bayern München (ohne Alaba/verletzt), Augsburg (Hinteregger, Gregoritsch, Teigl) – Leipzig (Trainer Hasenhüttl, Sabitzer, Ilsanker, Laimer), Wolfsburg – Werder Bremen (Kainz, ohne Junuzovic/verletzt) (alle 20.30)

Mittwoch (20.9.): Köln (Trainer Stöger) – Eintracht Frankfurt (18.30), Hertha BSC (ohne Lazaro/Aufbautraining) – Leverkusen (Baumgartlinger, Özcan), Freiburg (Lienhart) – Hannover (Harnik), Hamburger SV – Dortmund, Mainz (Onisiwo) – Hoffenheim (Grillitsch, Zulj) (alle 20.30)

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Schock für Bayern: Neuer erneut verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 19 h

Armes Bubele…😩
Krankenkasse wird doch bezahlen, der Rest in Bayern unter Schock….das tut weh…😣

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Frührente ok?

kornfeld
kornfeld
Tratscher
1 Monat 18 h

Top Torwart, kann man nix dagegen sagen… Aber beim Fußball ists eben so, solange du topfit, jung und gesund bist bist brauchbar… Nachher kannst mit olli sinnlose Interviews geben

Jodla
Jodla
Tratscher
1 Monat 17 h

Neuer ?

wpDiscuz