Schweden-Schreck Erling Haaland

Schweden-Schreck Haaland schießt Norwegen erneut zum Sieg

Sonntag, 12. Juni 2022 | 22:44 Uhr

Torjäger Erling Haaland hat die norwegische Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League mit einem Doppelpack gegen Schweden wie schon vor einer Woche zum Sieg geschossen. Der 21-Jährige wurde am Sonntag am vierten Spieltag der Gruppe B4 beim packenden 3:2 (1:0) im Skandinavien-Duell in Oslo erneut zum Matchwinner. Erst traf Haaland per Kopf (10.), dann verwandelte der frühere Salzburger einen Foulelfmeter (53.) eiskalt zu seinem 20. Länderspieltor im 21. Match.

Außerdem gab Haaland mit einer gefühlvollen Flanke den Assist zum Treffer von Alexander Sörloth (77.). Zwischenzeitlich war Emil Forsberg mit einem perfekten Schuss ins linke Kreuzeck der verdiente Anschlusstreffer (62.) gelungen, Viktor Gyökeres nutzte kurz vor Schluss einen Tormannfehler (95.).

Für Haaland, der auch am vergangenen Sonntag mit einem Doppelpack beim 2:1 im Hinspiel in Schweden den Unterschied für Norwegen gemacht hatte, war es das fünfte Tor im vierten Nations-League-Spiel. Mit zehn Punkten führen die Norweger die Gruppe an, Schweden hat nur drei Zähler auf dem Konto. Im zweiten Gruppenspiel trennten sich Slowenien und Serbien mit 2:2 (0:2), der Salzburger Benjamin Sesko traf zum Endstand (53.) für Slowenien.

Spanien übernahm in der Gruppe A2 mit einem souveränen 2:0 (1:0) gegen Tschechien unterdessen die Tabellenführung. Die Tore in Malaga erzielten Carlos Soler (24.) und Pablo Sarabia (75.). Konkurrent Portugal kassierte in Abwesenheit des geschonten Cristiano Ronaldo die erste Niederlage in der laufenden Nations-League-Saison. Der Europameister von 2016 unterlag der Schweiz in Genf mit 0:1 (0:1), Haris Seferovic war bereits nach 56 Sekunden per Kopf der Siegtreffer gelungen.

Bulgariens Nationalmannschaft erkämpfte sich am Sonntag nach dem schweren Busunfall in Tiflis im vierten Gruppenspiel von Pool C4 ein 0:0 in Georgien. Zwei Tage zuvor war das Team bei der Anreise in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen, Mittelfeldspieler Todor Nedelew erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Nach einer Operation ist der 29-Jährige laut Verband wieder bei Bewusstsein und ansprechbar. Die OP sei nach Angaben der Ärzte gut verlaufen, ein konkretes Datum für die Entlassung gebe es aber noch nicht.

Auf dem Weg zum Teamhotel hatte der Fahrer des ersten der beiden Teambusse die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, was zum Unfall führte. Die bulgarischen Spieler liefen vor Spielbeginn am Sonntag mit weißen T-Shirts auf, auf denen ein Porträt von Nedelew abgebildet war. Bei der Seitenwahl und dem Wimpeltausch übergab Georgiens Kapitän Guram Kashia an den bulgarischen Spielführer Nikolai Mihailow ein gerahmtes Trikot mit der Nummer 8 und Nedelews Namen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz