Kanada darf nach Pflichtsieg weiter auf Viertelfinale hoffen

Schweden und Kanada wahren bei WM Viertelfinal-Chance

Sonntag, 30. Mai 2021 | 21:49 Uhr

Die beiden Eishockey-Großmächte Kanada und Schweden haben bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga die Chance auf den Aufstieg ins Viertelfinale gewahrt. Die junge Auswahl Kanadas deklassierte am Sonntag das weiter punktlose Italien mit 7:1. Schweden setzte sich gegen die Slowakei mit 3:1 durch. Sowohl Kanada, mit 26 Medaillen Rekordweltmeister, als auch der elffache Champion Schweden müssen aber noch zittern, um historische Pleiten abzuwenden.

Schweden hat erst einmal (1937) das Viertelfinale verpasst, Kanada noch nie. Nach dem historisch schwachen WM-Start mit drei Niederlagen holte Kanada den dritten Sieg, muss aber weiter punkten. Zum Abschluss der Gruppe B am Dienstag geht es gegen Titelverteidiger Finnland. Der Weltmeister steht als erste Mannschaft fix im Viertelfinale und führt nach einem 3:2 nach Verlängerung gegen Gastgeber Lettland die Gruppe souverän an.

In der Gruppe A sind die Schweiz nach einem 6:0 am Sonntag gegen Weißrussland, Russland und die Slowakei mit je 12 Punkten auf Aufstiegskurs. Schweden (9) kämpft mit Tschechien und Dänemark (je 8) um das vierte Viertelfinal-Ticket.

Von: apa