Liverpool führt auf Verfolger Manchester City zwei Zähler

Schwere Prüfung für Liverpool: Chelsea gastiert in Anfield

Freitag, 12. April 2019 | 08:46 Uhr

In Liverpool soll sich Geschichte nicht wiederholen. Vor fünf Jahren strauchelten die “Reds” auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 1990 im Heimspiel gegen Chelsea. Steven Gerrards Blackout vor dem ersten Gegentor zum 2:0-Sieg der “Blues” aus London blieb den Fans an der Anfield Road in unliebsamer Erinnerung. Am Sonntag schickt sich Chelsea erneut an, in Liverpool den Partycrasher zu geben.

Fünf Spiele hat Liverpool in dieser Saison noch zu absolvieren. In der Tabelle beträgt der Vorsprung auf Verfolger Manchester City zwei Zähler. Der Titelverteidiger hat ein Spiel weniger – das Auswärts-Derby bei Manchester United ist für 24. April angesetzt – bestritten. Dieses Wochenende trifft City ebenfalls am Sonntag auswärts auf Crystal Palace. Das Team aus London gewann das erste Saisonduell in Manchester überraschend mit 3:2.

Chelsea darf als Angstgegner von Liverpool gesehen werden. Seit sechs Premier-League-Heimspielen gegen den aktuellen Tabellendritten gelang den Roten kein Erfolg mehr. Im Liga-Cup warf Chelsea die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp im vergangenen September durch ein 2:1 in Anfield aus dem Bewerb. Dass Chelseas Bilanz in Auswärtsspielen gegen Englands Top-Sechs-Clubs alles andere als positiv ist (fünf Niederlagen in Folge), blieb dadurch im Hintergrund.

Chelsea ist Liverpools wohl härtester Kontrahent auf dem Weg zum Titel. Auf ManCity wartet auch noch ein Duell mit dem Vierten Tottenham. Beide Rivalen kämpfen aber auch gegen die Tücken eines dichten Terminplans mit den Viertelfinal-Spielen in der Champions League. Für die Elf von Pep Guardiola ist sogar noch das “Quadruple” in Premier League, FA-Cup, Champions League und Liga-Cup möglich. Der Spanier bezeichnete dies jedoch als “unmöglich”.

Geht es für Liverpool um die Meistertrophäe, kämpft Chelsea um einen Fixplatz für die nächste Champions League. Die Londoner setzen auf ihren Offensivstar Eden Hazard. Der Belgier soll sich laut Medienberichten im Sommer zu Real Madrid verabschieden. Beim 2:0 gegen West Ham lieferte Hazard am Montag eine seiner besten Vorstellungen in dieser Saison ab. Hinter Chelsea (66 Punkte) reihen sich Tottenham (64), Arsenal (63) und Manchester United (61) ein. United empfängt am Samstag den Elften West Ham mit Marko Arnautovic.

Am Tabellenende ist Ralph Hasenhüttl mit dem 17. Southampton zu Hause gegen Wolverhampton gefordert. Der 18. Cardiff City gastiert in Burnley.

Von: APA/ag.