Lechleitner und Pircher auf der Alm nicht zu schlagen

Seiseralm Halbmarathon: Siege für Lechleitner und Pircher

Sonntag, 05. Juli 2015 | 19:48 Uhr

Kastelruth, Seiseralm – Der Sieg in der dritten Ausgabe des Seiser-Alm-Halbmarathons ging an den Oesterreicher Simon Lechleitner vor dem Deutschen Fabian Alraun; der dritte Platz auf dem Podium gebührte Simone Wegher aus dem Trentino. Bei den Damen ging der Sieg zum dritten Mal in Folge an Petra Pircher, während den zweiten und dritten Platz Cinzia Martini beziehungsweise Birgit Klammer belegten.

500 bunt gekleidete Läufer sprenkelten an diesem Vormittag die größte Hochebene Europas anlässlich des Seiser-Alm-Halbmarathons. Fünfhundert war auch die maximale Anzahl der Läufer, die für die 21 Kilometer lange Strecke, welche auf Waldwegen und Stegen im Schatten der Dolomiten verläuft, zugelassen waren.

Unter dem Blick des imposanten Schlern trug Simon Lechleitner mit einer Zeit von 1:22’44” den Sieg davon. Auf Platz zwei folgte Fabian Arlaun vom Team PTSV Rosenheim, mit 1’03” Abstand zum Sieger. Drittplatzierter istSimone Wegher vom Team Atletica Clarina Trentino.

Bei den Damen ging der Sieg an Petra Pircher, Teamführerin von Renner Club Vinschgau, die das Ziel in 1:38’32” erreichte. Zweite wurde Cinzia Martini vom Team ASD Atletica Lupatotina, während der dritte Platz von Birgit Klammervom Team ASV Gherdeina Runners belegt wurde.

So war der Seiser-Alm-Halbmarathon ein voller Erfolg, der durch den Umstand gekrönt wurde, dass Teilnehmer aus 11 verschiedenen Nationen kamen, um in der überwältigenden Berglandschaft der Dolomiten zu laufen.  Aber auch Italien war in seiner ganzen geografischen Bandbreite vertreten: mit Läufern aus 49 verschiedenen Provinzen, von Nord nach Süd, vom Piemont bis zur Basilikata, von Apulien bis Friaul-Julisch Venetien.

„Wir können mehr als zufrieden sein,“ so Alex Andreis, der Verantwortliche von Seiser Alm-Marketing. „Dieser Wettbewerb wächst mit jeder Ausgabe, was der Ausverkauf bereits einen Monat vor dem Startschuss bezeugt. Dank dieses Laufs wächst das Image der Seiser Alm als Sportparadies für jede Jahreszeit von Jahr zu Jahr. Doch der Sommer ist noch nicht vorbei und wir erwarten großen Zulauf auch für die Seiser Alm Running Expo vom 26. und 27. Juli, wo wir die Neuheiten der kommenden Laufsaison präsentieren werden“.

Unter den Preisträgern befanden sich auch die drei „Läufer-Skilangläufer“ in der Kombi-Klassifizierung des heutigen Wettbewerbs und dem  Moonlight Classic Langlaufrennen vom 4. Februar diesen Jahres: Der Sieg bei den Damen ging an Rosy Pattis, mit einer Gesamtzeit von 3:20’12”, während bei den Männern, die die 30 km-Strecke im Moonlight Classic gewählt hatten, Giuseppe Ferrandi die Nase vorn hatte.  Den Sieg auf der 15 km – Strecke holte sich  Armin Varesco.

Herren

1. Lechleitner Simon     Oesterreich              1:22.44,6
2. Alraun Fabian           Deutschland             1:23.48,1  
3. Wegher Simone        Italien                       1:25.09,2

Damen

1. Pircher Petra             Italien                  1:38.32,3     
2. Martini Cinzia            Italien                  1:45.51,5
3. Klammer Birgit          Italien                  1:46.13,1

Hier alle Ergebnisse: services.datasport.com/2015/<wbr></wbr>lauf/seiseralm/

Von: ©ka