Wierer auf Platz sieben

Sensationssieg von Schwedin Öberg im Biathlon-Einzelrennen

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 11:10 Uhr

Hanna Öberg hat am Donnerstag in Alpensia Pyeongchang sensationell Olympia-Gold im Biathlon-Einzelrennen über 15 km geholt. Die 22-jährige Schwedin blieb bei allen vier Schießeinlagen fehlerfrei und siegte 24,7 Sekunden vor der Slowakin Anastasiya Kuzmina, die zwei Strafminuten für Fehler erhielt.

Bronze ging an die Deutsche Lara Dahlmeier (+41,2 Sek./1 Fehlschuss), die zuvor Sprint und Verfolgung gewonnen hatte.

Dorothea Wierer aus Südtirol fuhr auf den siebten Platz. Ein Fehler im zweiten Liegendschießen, ein Fehler im letzten Stehendanschlag. Das waren am Ende zwei Patzer zu viel, um sich ihr erstes Edelmetall bei diesen Olympischen Spielen umzuhängen, schreibt Sportnews.bz.it. Die 27-Jährige lief nach einer guten Vorstellung in der Loipe mit einem Rückstand von etwas mehr als zwei Minuten über die Zielline, schaffte es als Siebte aber noch in die Top Ten.

Deutlich langsamer auf den Skiern war Alexia Runggaldier, die am Schießstand ebenfalls zwei Mal danebenzielte. Sie musste sich mit Rang 33 zufrieden geben.

Von: apa