Van Vleuten holt sich das Gelbe Siegestrikot

Sieg für Niederländerin Van Vleuten bei Tour de France

Sonntag, 31. Juli 2022 | 19:48 Uhr

Die niederländische Topfavoritin Annemiek van Vleuten hat nach dem Giro d’Italia auch die Tour de France gewonnen. Die 39-Jährige entschied die vom Männer-Tour-Veranstalter ASO wiederbelebte Frankreich-Frauenrundfahrt nach acht Etappen überlegen für sich. Nach ihrem Sieg auf der Königsetappe am Samstag triumphierte sie auch bei der abschließenden Bergankunft zur Planche des Belles Filles mit einem sehr steilen Finale auf einer Schotterstraße.

Die Ausnahmeerscheinung aus dem Movistar-Team gewann die Schlussetappe eine halbe Minute vor ihrer Landsfrau Demi Vollering. Die 25-Jährige aus dem SD-Worx-Team wurde auch in der Gesamtwertung Zweite. Ihr Rückstand auf die zu Tour-Beginn noch von Magen-Problemen geplagte Van Vleuten betrug fast vier Minuten.

Van Vleuten ist die dominierende Fahrerin der vergangenen Jahre. Sie hat neben allen wichtigen Rundfahrten auch zahlreiche Eintagesrennen gewonnen – vieles davon mehrfach wie unlängst zum dritten Mal den Giro. Auch drei WM-Titel und einen Olympia-Sieg 2021 im Zeitfahren hat sie erreicht, im damaligen Straßenrennen musste sie sich hinter der von ihr unbemerkt ausgerissenen Sensationssiegerin Anna Kiesenhofer mit Silber begnügen.

Die Tour-Neuauflage absolvierten mit den Zwillingsschwestern Christina und Kathrin Schweinberger auch zwei Österreicherinnen. Spitzenplätze gab es für die Tirolerinnen aber keine.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz