Deutsche Spielerinnen feiern knappen Sieg gegen starke Spanierinnen

Siege für Deutschland und Frankreich bei Frauen-WM

Mittwoch, 12. Juni 2019 | 23:23 Uhr

Knappe Favoritensiege haben am Mittwoch die zwei Topspiele bei der Frauen-Fußball-WM in Frankreich gebracht. Das deutsche Nationalteam feierte in Pool B mit einem 1:0 gegen sehr starke Spanierinnen den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Gastgeber Frankreich mühte sich gegen Norwegen zu einem 2:1-Erfolg und steht ebenfalls noch mit weißer Weste da.

Sara Däbritz (42.) sorgte in Valenciennes noch vor der Pause für die Entscheidung für die DFB-Auswahl, die sich damit auf dem besten Weg ins Achtelfinal befindet. Österreichs Qualifikationsgegnerinnen aus Spanien zeigten aber einmal mehr ihre technischen Fähigkeiten und bereiteten dem Titel-Mitfavorit viel Kopfzerbrechen, der den zweiten 1:0-Erfolg nach jenem gegen China feierte. Deutschland ist damit auch nach dem fünften Aufeinandertreffen mit Spanien weiter ungeschlagen. Die Spanierinnen hatten zum Auftakt Südafrika mit 3:1 besiegt.

Auch für Frankreich läuft es bei der Heim-WM weiter nach Wunsch. Der Gastgeber feierte in Nizza gegen Norwegen einen 2:1-Sieg und hält damit nach dem Auftakt-4:0 gegen Südkorea nach dem zweiten Gruppe-A-Spiel beim Punktemaximum. Valerie Gauvin (46.) und Eugenie Le Sommer (72./Elfmeter) schossen Österreichs kommenden EM-Qualifikationsgegner vor 34.872 Zuschauern zum Sieg.

Norwegen war durch ein Eigentor von Wendie Renard (54.) der zwischenzeitliche Ausgleich geglückt. Der spielentscheidende Elfmeter wurde nach einer Entscheidung des Video-Schiedsrichters gegeben. Bereits zuvor hatte Nigeria in Grenoble mit einem 2:0 gegen das punktlose Südkorea die ersten drei Zähler gesammelt. Auch Norwegen hat drei Punkte auf dem Konto.

Von: APA/dpa