Eishockey

Simon Berger stürmt weiter für schwarz-gelb

Freitag, 20. Mai 2022 | 17:15 Uhr

Bruneck – Und weiter geht es mit der Kadererstellung beim HC Pustertal. Die Reihen füllen sich und die Vorfreude ist bereits jetzt, wo die italienische Nationalmannschaft noch in Finnland die A-WM bestreitet, richtiggehend spürbar. Im Pustertal ist man überzeugt auch heuer wieder konkurrenzfähig zu sein, vorrangig sind dazu die Stammkräfte an den Verein zu binden.

Dazu gehört eindeutig Simon Berger. Der erst 22-Jährige kann auf eine gute Premierensaison in der ICE Hockey League zurück blicken. Nach seiner Rückkehr aus den Lehrjahren in Bad Tölz, und vorher Sterzing und HCP Junior, spielte sich der gelernte Mittelstürmer in eine Stammrolle in der Alps Hockey League. Nach etlichen Juniorenweltmeisterschaften und Testspielen mit der Senior-Auswahl der „Azzurri“ folgten heuer die bisherigen Höhepunkte der noch jungen Laufbahn: ICE Hockey League mit „seinen“ Wölfen und WMVorbereitung für Italien. Die Nicht-Nominierung des Perspektivspielers zur WM hat die Angriffslust Bergers bestimmt noch beflügelt. Die Wertschätzung der Wölfefamilie für „Bergs“ ist dafür umso größer.

Der groß gewachsene Kämpfer konnte 2021/22 7 Skorerpunkte verbuchen (drei Tore) und hat nun seinen Vertrag bei den Wölfen verlängert. Fans, Verein und Mitspieler dürfen sich gleichermaßen über einen echten „Puschtra Bui“ im Kader freuen, der bestimmt seinen Teil beitragen wird für eine abermals tolle Saison des HCP in der ICE HL.

„Von klein auf war es mein Ziel, in Bruneck für die erste Mannschaft zu spielen. Jetzt in der neuen Liga und der neuen Arena freue ich mich umso mehr, Teil der Wölfe zu sein. Wir wollen auf der letzten Saison aufbauen und auch heuer wieder Vollgas geben, um den nächsten Schritt zu machen“, erklärt der 22-Jährige.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz