Neuer Rekord

Ski-Weltcup in Gröden von 195 Millionen TV-Zuschauern verfolgt

Montag, 18. Juli 2016 | 13:05 Uhr

Gröden – Im Dezember 2015 haben 195 Millionen Fernseh-Zuschauer weltweit die Abfahrt und den Super-G von Gröden verfolgt. Das sind 25 Millionen mehr als im Jahr zuvor und sogar 58 Millionen mehr als bei den Rennen vor zwei Jahren. Dies geht aus einer Analyse der Agentur Infrontsports hervor, welche die TV-Rechte der meisten Ski-Weltcupveranstalter international vermarktet.

Die Gesamtsendezeit betrug hingegen 59:15 Stunden. Davon entfielen 38:08 Stunden auf die Abfahrt und 21:07  Stunden auf den Super-G. Die höchste Sendedauer hatte Italien (RAI) mit acht Stunden Sendezeit.

58 Prozent aller Fernsehzuschauer in Österreich (ORF) und in Norwegen (NRK1) haben die Abfahrt live verfolgt; 27,2 Prozent waren es in Deutschland (ZDF). Erstmals wurde der Abfahrtslauf von zwei Sendeanstalten in China übertragen (2:46 Stunden).

Ausgewertet wurden Live-, Magazin-, Sport- und Nachrichtensendungen. Rund 60 Fernsehanstalten haben über die Grödner Rennen live oder zeitversetzt berichtet.

Die nächsten Rennen finden am 16. und 17. Dezember 2016 statt.

Von: ©mk

Bezirk: Salten/Schlern