Goran Dragic führte Slowenien zum Sieg

Slowenien zum ersten Mal im Basketball-EM-Endspiel

Donnerstag, 14. September 2017 | 22:28 Uhr

Slowenien steht erstmals im Finale einer Basketball-Europameisterschaft. Das Team um das kongeniale Guard-Duo Goran Dragic und Luka Doncic deklassierte am Donnerstagabend in Istanbul Titelverteidiger Spanien 92:72. Es war das Duell der zuvor im Turnier ungeschlagenen Teams, in dem bei den Siegern auch ein erst 18-Jähriger groß auftrumpfte.

Der Titelverteidiger und eigentliche Favorit wurde von den Slowenen entzaubert und nach der Pause phasenweise vorgeführt. Den Spaniern wird vor allem das dritte Viertel (12:24) in schlechter Erinnerung bleiben. In dem Abschnitt büßten sie all ihre Chancen ein. Ein Comeback blieb aus.

Bei den Slowenen schrammte der 18 Jahre junge Shooting Guard Doncic mit elf Punkten, zwölf Rebounds und acht Assists knapp an einem Triple-Double vorbei. Erfolgreichste Scorer der Sieger waren Point Guad Dragic und der eingebürgerte Power Forward Anthony Randolph (je 15). Der entthronte Titelverteidiger wurde von seinem Star-Center Pau Gasol (16) angeführt.

Die Slowenen haben mit dem Finaleinzug ihre erste Medaille überhaupt bei einem großen Turnier in der Tasche. Ihr Gegner im Endspiel, das am Sonntag stattfindet, wird am Freitag zwischen Russland und Serbien ermittelt. Die unterlegenen Spanier spielen gegen den Verlierer dieses Aufeinandertreffens um Bronze.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz