Spanien hatte keine Mühe

Spanien erreichte EM-Achtelfinale ungeschlagen

Donnerstag, 07. September 2017 | 21:48 Uhr

Nach Slowenien am Mittwoch ist am Donnerstag auch Spanien ungeschlagen ins Achtelfinale der Basketball-Europameisterschaft eingezogen. Der Titelverteidiger bezwang Ungarn zum Abschluss der Vorrunde des Pool C in Cluj-Napoca 87:64.

Die Spanier sind schon elf EM-Spiele in Serie ungeschlagen. Ihre letzte Niederlage haben sie in der Gruppenphase des kontinentalen Turniers vor zwei Jahren erlitten. Zudem hält Pau Gasol nunmehr den Allzeit-Punkterekord bei Europameisterschaften. Der Kapitän des Titelverteidigers hat vorerst 1.111 Zähler – 20 erzielte er am Donnerstag gegen die Magyaren – zu Buche stehen und damit den Franzosen Tony Parker (1.104) an der Spitze abgelöst. Dritter ist mit dem Deutschen Dirk Nowitzki (1.052) ebenfalls ein in der NBA engagierter Spieler.

Serbien landete in Istanbul mit einem 74:54 gegen Belgien den vierten Sieg im fünften Spiel. Weil sich Lettland im Anschluss gegen die Türkei mit 89:79 durchsetzte, beendete Österreichs Auftaktgegner in der Qualifikation zur WM 2019 die Gruppe D sogar auf Platz eins. Für die Türken bedeutet die Niederlage, dass sie es zum Auftakt der K.o.-Phase am Bosporus mit Titelanwärter Spanien zu tun bekommen.

Achtelfinale, alle Spiele in Istanbul: Slowenien – Ukraine, Deutschland – Frankreich, Finnland – Italien, Litauen – Griechenland (Samstag), Spanien – Türkei, Kroatien – Russland, Lettland – Montenegro, Serbien – Ungarn (Sonntag)

Von: apa