Zum 43. Mal die VSS/Raiffeisen Landesmeister im Jugendfußball gekürt

Spannungsgeladene VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaft

Sonntag, 12. Juni 2022 | 22:54 Uhr

Milland – Nach mehr als 2.800 Saisonspielen wurden am 12. Juni in Milland zum 43. Mal die VSS/Raiffeisen Landesmeister im Jugendfußball gekürt. Bei perfekten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein spielten mehr als 300 Kinder in den Altersklassen U9, U10, U11, U12, U13 und U15 um die begehrten Landesmeistertitel und sorgten so für einen großartigen Saisonabschluss.

VSS

480 Mannschaften haben heuer in sechs Kategorien an der VSS/Raiffeisen-Jugendfußballmeisterschaft teilgenommen. Das gibt insgesamt rund 2.800 Spiele, die zwischen September und November sowie zwischen März und Mai landesweit durchgeführt worden sind. Über 140 Schiedsrichter pfiffen dabei zahlreiche Spiele pro Woche. Die Siegermannschaften der jeweiligen Kategorien haben sich für VSS/Raiffeisen Landesmeisterschaften qualifiziert, welche am Sonntag, 12. Juni ausgetragen wurden.

VSS

Dabei waren den Spielerinnen und Spielern in Milland die gesamte Zeit über, die große Freude am Fußballsport in den Gesichtern abzulesen und die Zuschauer bekamen Endspiele auf hohem Niveau zu sehen. Gerade die jüngsten Nachwuchskicker zeigten ihr großes Potenzial auf. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale setzte sich Neugries mit 4:1 gegen die Gleichaltrigen des AFC Siebeneich durch. Spannend präsentierte sich das Finale der Kategorie U10. Hier konnte sich das Team vom SSV Taufers gegen ASV Milland Rot nach dem Elfmeterschießen den Landesmeistertitel holen. In der Altersklasse U11 siegte die SPG Barbian/Villanders mit 5:1 gegen den ASV Kaltern.

VSS

Ähnlich spannend und mit großer Begeisterung lieferten sich die älteren Altersklassen knappe Finalspiele. In einem hochklassigen U12-Endspiel behielt der Bozner FC die Oberhand und konnte mit 3:0 den Sieg gegen die SPG Tscherms/Marling/Algund holen. In der Altersklasse U13 siegte die SPG Ridnauntal/Sterzing mit 2:1 gegen Herons Natz/Schabs. Im U15-Endspiel zwischen ASV Steinegg und ASV St. Lorenzen/SSV Pfalzen behielten die Steinegger die Oberhand und krönten sich mit 6:0 zum Landesmeister. Den Fairness-Pokal erhielten in diesem Jahr gleich zwei Mannschaften der Kategorie U13. Das Team des ASV Klausen und des ASV Montan konnten die gesamte Meisterschaft über mit vorbildlichen und fairen Verhalten überzeugen und wurden dafür im Rahmen der Preisverleihung ausgezeichnet.

VSS

Gewinner waren in den Augen zahlreicher Ehrengäste, darunter VSS-Obmann Günther Andergassen, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Paul Gasser, Bürgermeister von Brixen Peter Brunner und Landesrätin Magdalena Amhof aber alle Fußballerinnen und Fußballer. Schließlich hatten sich die Mannschaften auf ihrem Weg ins Finale bereits gegen zahlreiche starke Gegner durchgesetzt. Ein großer Dank gebührt schließlich dem ASV Milland, der mit großem Einsatz hervorragende VSS/Raiffeisen-Endspiele ermöglicht hat.

VSS

Die Finalspiele im Überblick:

Kategorie U9
Endspiel: Neugries – AFC Siebeneich 4:1

Spiel um Platz 3: Alta Badia – ASV Tscherms/Marling 1:3

Kategorie U10
Endspiel: SSV Taufers – ASV Milland Rot 1:1 (4:3 n.E.)

Spiel um Platz 3: ASV Tscherms – SPG Vahrn/Neustift Weiss 0:8

Kategorie U11
Endspiel: SPG Barbian/Villanders – ASV Kaltern 5:1

Spiel um Platz 3: SSV Ahrntal – Fußball Überetsch Blau 1:3

Kategorie U12
Endspiel: Bozner FC – SPG Tscherms/Marling/Algung 3:0

Spiel um Platz 3: Neugries – SSV Brixen 1:4

Kategorie U13
Endspiel: Herons Natz/Schabs – SPG Ridnauntal/Sterzing 1:2

Spiel um Platz 3: Bozner FC – SPG Obervinschgau 0:0 (4:3 n.E.)

Kategorie U15
Endspiel: ASV St. Lorenzen/SSV Pfalzen – ASV Steinegg 0:6

Spiel um Platz 3: SPG Mölten/Vöran/Hafling – SG Val Badia 1:4

VSS

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz