Mayer war auch 2021 in Sölden am Start

Speed-Asse Mayer und Kriechmayr in Sölden mit dabei

Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 12:31 Uhr

Österreichs Speed-Asse Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr nützen die Gelegenheit, vor dem Abfahrtsdoppel in Zermatt/Cervinia schon ein Rennen in den Beinen zu haben. Die beiden bestreiten am Sonntag den Weltcup-Riesentorlauf in Sölden, bei dem Stefan Brennsteiner verletzt fehlen wird. Der in der vergangenen Saison stärkste ÖSV-Riesentorläufer Manuel Feller ist ebenso mit dabei wie bei den Frauen am Samstag Katharina Truppe, Ramona Siebenhofer und Katharina Liensberger.

Auf dem Rettenbachferner-Gletscher sind elf ÖSV-Läuferinnen und acht Läufer mit dabei. Bei internen Zeitläufen setzten sich Magdalena Egger, Elisa Mörzinger und Magdalena Kappaurer sowie Dominik Raschner durch. Für Brennsteiner (Meniskusverletzung) kam Thomas Dorner in die Mannschaft. Sollte Stephanie Brunner (Knieblessur) nicht antreten können, wird Sophia Waldauf nachnominiert.

ÖSV-Frauen-Team für Riesentorlauf am Samstag (10.00/13.05 Uhr): Nina Astner, Stephanie Brunner, Magdalena Egger, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Huber, Magdalena Kappaurer, Katharina Liensberger, Elisa Mörzinger, Ramona Siebenhofer, Katharina Truppe

Männer am Sonntag (10.00/13.00/jeweils live ORF 1): Thomas Dorner, Manuel Feller, Patrick Feurstein, Raphael Haaser, Vincent Kriechmayr, Matthias Mayer, Dominik Raschner, Marco Schwarz

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz