Gegner Raimond Sassari

SSV Loacker Bozen will gewinnen

Freitag, 22. April 2022 | 22:04 Uhr

Bozen – Nach den Osterferien geht es am Samstag in der Serie A Beretta mit dem 24. Spieltag weiter. Für den SSV Loacker Bozen Volksbank geht die Reise dann nach Sardinien. Um 16.30 Uhr messen sich die Weiß-Roten mit Titelaspirant Raimond Sassari. Die Sarden gehören zu den Lieblingsgegnern von Dean Turkovic & Co.

Zwei Mal standen sich der SSV Loacker Bozen Volksbank und Raimond Sassari in dieser Saison bereits gegenüber. Im Hinspiel der Serie A Beretta musste sich die Truppe von Mario Sporcic nur hauchdünn um 26:27 geschlagen geben. Im Februar trafen die beiden dann im Viertelfinale des Italienpokals aufeinander, wo Sassari dank der besseren Chancenauswertung mit 28:24 gewann, der SSV Bozen gegen den späteren Pokalsieger aber an der Sensation dran gewesen war. „Es stimmt, dass wir gegen sie immer gute Leistungen gezeigt haben. Das mag aber nicht heißen, dass es auch dieses Mal so wird. Wir müssen wieder alles geben und auf Kleinigkeiten achten, um gegen sie zu überzeugen“, ist sich Sporcic sicher.

Dazu kann er mit Ausnahme von David Gligic (Rückenprobleme) auf seine gesamte Mannschaft zugreifen. Auch die Sperre von Dean Turkovic ist abgelaufen und der Kapitän der Weiß-Roten ist wieder spielberechtigt. „Wir starten schon am Freitagnachmittag, haben den Flug von Bergamo. Nach dem Spiel am Samstag werden wir noch eine Nacht in Sassari bleiben, weil es mit dem Termin für den Rückflug viel zu stressig geworden wäre“, gibt Sporcic zu Protokoll. „Sassari spielt um eine gute Platzierung für die Playoffs und dazu müssen sie gegen uns gewinnen. Individuell sind sie uns überlegen. Einfach werden wir es ihnen aber nicht machen, denn wir wollen unsere Haut teuer verkaufen“, schließt Sporcic selbstbewusst ab.

Für alle Interessierten wird die Partie auf www.elevensport.it per kostenlosem Livestream übertragen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz