Steven Stamkos durfte sich feiern lassen/Archivbild

Stamkos bei 4:1-Sieg der Lightning mit 1.000 NHL-Punkt

Freitag, 02. Dezember 2022 | 09:42 Uhr

Ausnahme-Stürmer Steven Stamkos hat am Donnerstag in der National Hockey Leage bei einem 4:1-Sieg der Tampa Bay Lightning mit seinem 1.000. NHL-Scorerpunkt einen persönlichen Meilenstein erreicht. “Das ist ein Gefühl, das du nie vergessen wirst”, sagte Stamkos über seinen Assist zum 2:0 gegen die Philadelphia Flyers. “Ich glaube, ich habe eine Vorlage noch nie so gefeiert in meiner Karriere, wenn ich ehrlich bin. Es war einfach etwas Besonderes.”

Marco Rossis Minnesota Wild feierte ohne den zum Farmteam Iowa Wild abgeschobenen Vorarlberger ein 5:3 daheim gegen die Edmonton Oilers und hielt damit das Star-Duo Leon Draisaitl und Connor McDavid in Schach. Die Nashville Predators wiederum wurden ihrem Ruf als Angstgegner der New Jersey Devils gerecht. Ein 4:3 nach Verlängerung bedeutete den siebenten Predators-Sieg in diesem Duell in Folge. Die Gäste glichen zehn Sekunden vor Ende der Spielzeit aus, Ryan Johansen traf zu Beginn der “Overtime”. Es war die erst fünf Devils-Niederlage im 24. Saison-Match.

Eine “tödliche” Minute war für die 1:5-Heimniederlage der Vancouver Canucks gegen Florida hauptverantwortlich. Matthew Tkachuk, Gustav Forsling und Ryan Lomberg scorten im ersten Drittel innerhalb von 59 Sekunden und verbesserten damit den diesbezüglichen Franchise-Rekord aus dem Jahr 2009 um drei Sekunden.

Von: APA/dpa/sda/Reuters