Um 13.00 Uhr soll das Rennen starten

Start des Kitzbüheler Super-G verschoben

Freitag, 19. Januar 2018 | 07:55 Uhr

Der Weltcup-Super-G der Herren am Freitag in Kitzbühel soll später starten als geplant. Der Start des Rennens wurde wegen der aktuellen Schnee- und Wetterverhältnisse von 11.30 auf 13.00 Uhr verschoben. Zudem es geht auf verkürzter Strecke in Szene. Gestartet wird bei der Mausefalle, die Ziellinie wird am Oberhausberg gezogen, wo am Donnerstag auch das Abfahrtstraining endete.

Regen und Schneefall bescherten den Rutsch-Kommandos bei den Hahnenkammrennen eine harte Nacht, am Berg war ein Neuschnee-Zuwachs von bis zu 30 Zentimeter erwartet worden, im Tal regnete es wegen der leichten Plusgrade phasenweise.

Eine deutliche Wetterbesserung was den Niederschlag betrifft, war erst im Laufe des Freitagvormittags zu erwarten. Der Abfahrts-Samstag verspricht der schönste Tag der zweiten Wochenhälfte zu werden, es soll keinen Niederschlag geben und phasenweise sogar blauer Himmel zu sehen sein. Schon für Sonntag, wenn der Slalom am Ganslernhang in Szene gehen wird, kündigt sich der nächste Schneefall an.

Von: apa