Henrik Stenson ist nicht mehr Kapitän des Team Europe beim Ryder Cup.

Stenson nicht mehr Kapitän von Europas Ryder-Cup-Team

Mittwoch, 20. Juli 2022 | 20:28 Uhr

Der Schwede Henrik Stenson ist am Mittwoch seines Amtes als Kapitän des Team Europe beim Ryder Cup enthoben worden. Dem waren Spekulationen vorangegangen, dass er der lukrativen LIV Golf Invitational Series beitreten könnte. Diesen Schritt gab Stenson Stunden später tatsächlich bekannt. Der Skandinavier gewann als Spieler bisher dreimal das Duell der besten Golfern Europas und Amerikas.

“Angesichts der Entscheidungen, die Henrik in Bezug auf seine persönlichen Umstände getroffen hat, ist klar geworden, dass er bestimmte vertragliche Verpflichtungen gegenüber Ryder Cup Europe nicht erfüllen kann”, sagte Ryder Cup Europe in einer Erklärung. Wer der neue Kapitän des Team Europe wird, ist noch offen. Der nächste Ryder Cup findet 2023 in Rom statt.

Stenson bestätigte schließlich auf Twitter, dass er beim dritten LIV-Turnier in dieser Saison von 29. bis 31. Juli im Trump National Golf Club Bedminster in New Jersey antreten wird. “Mein Interesse an diesem Format ist gut dokumentiert über die vergangenen Jahre”, sagte der Schwede. Die Entscheidung der Ryder-Cup-Organisation akzeptiere er.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Stenson nicht mehr Kapitän von Europas Ryder-Cup-Team"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Kinig
20 Tage 16 h

Das ist so lächerlich. Nur weil die PGA of America und PGA Europe mit ihrer DP World Tour ihre “Felle”, sprich viele TOP Spieler wegen der LIV Tour davonschwimmen sehen, greifen sie zu solchen Maßnahmen. Denn nur allein am Sponsor Saudi-Arabien kann es definitiv nicht liegen. Ginge es den USA und Europa um Menschenrechte, dürften sie mit ihren Mannschaften auch nicht an der Winter Fußball WM in Katar teilnehmen.

wpDiscuz