Lionel Messi reagierte auf Steuerbehörden genervt

Steuerbehörde wartet bei Messis Rückkehr in Barcelona

Donnerstag, 19. November 2020 | 10:44 Uhr

Ein unerwartetes Empfangskomitee hat auf Lionel Messi bei seiner Rückkehr vom WM-Quali-Einsatz in Barcelona gewartet. Beamte der spanischen Steuerbehörde kamen laut Medienberichten nach der Landung an Bord des privaten Fliegers und verlangten Dokumente. Ein sichtbar gereizter Messi meinte danach zu den vor dem Flughafen wartenden Medienvertretern: “Nach 15 Stunden Flug wartet die Steuerbehörde hier. Das ist verrückt.”

Messi wurde 2016 wegen unterlassener Steuerzahlungen mit einer Strafzahlung von zwei Millionen Euro belegt. Auch andere Fußball-Stars fassten in Spanien in den vergangenen Jahren ähnliche Strafen aus.

Dem nicht genug, wurde Barcelonas Superstar auch mit Aussagen des ehemaligen Beraters von Antoine Griezmann konfrontiert. Messi mache dem Franzosen das Leben beim Club schwer, meinte Eric Olhats in einem Interview. Messi führe eine “Herrschaft des Schreckens”, sagte er. Messis Kommentar dazu: “Die Wahrheit ist, dass ich ein wenig müde bin, für jedes Problem beim Club verantwortlich zu sein.” Sein Vertrag bei Barcelona läuft im kommenden Sommer aus. Manchester City soll stark an der Verpflichtung des Argentiniers interessiert sein.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz