Die italienische Nationalmannschaft Ultramarathon als Testläufer und Promotoren des 1. Stelviomarathon, einem Marathon auf das legendäre Stilfserjoch mit seinen weltbekannten 48 Kehren

Stilfserjoch-Marathon: Eine Legende ist geboren

Mittwoch, 29. Juni 2016 | 23:36 Uhr

Prad am Stilfserjoch – Am 17. Juni 2016, exakt ein Jahr vor seiner ersten Austragung, wurde der Stelviomarathon in Prad am Stilfserjoch, im oberen Vinschgau/Südtirol, vor zahlreichen Pressevertretern und Interessierten präsentiert.

Einige Tage vor der Präsentation reiste die italienische Nationalmannschaft im Ultramarathon zum Trainingslager nach Prad an. Bekannte Namen wie Hermann Achmüller (Sieger Jungfraumarathon 2008, 2. beim 100km del Passatore 2015 und Pacemaker für Top-Läufer wie den Hahner-Zwillingen), Marco Ferrari (2. Beim 100km del Passatore 2016) sowie Monica Carlin (1. Dame beim Passatore 2016) liesen sich, unter der Regie von Trainer Maurizio Riccitelli, von der Streckenführung des Stelviomarathon in traumhafter Kulisse, inspirieren und motivieren.

Innerhalb der Mannschaft war man sich schnell einig. Der Stelviomarathon, mit seiner ersten Ausgabe am 17.06.2017, hat das Potenzial zum Top-Event in der Marathonszene. Die legendären 48 Kehren zur Passhöhe, gepaart mit den landschaftlichen Highlights u.a. dem Ortler als höchsten Berg der Ostalpen, sowie die kulturellen Schätze entlang der Strecke bescheren den Startern visuelle Genussmomente auf jedem Kilometer, die die physische Belastung eines Marathons umso erträglicher machen.

Die Strecken – Die Sportler können zwischen zwei Streckenvarianten mit unterschiedlichen Längen wählen. Einmal über die klassische Marathondistanz, die von Prad aus über die mittelalterliche Stadt Glurns, zurück nach Prad und hoch zum Stilfserjoch führt (42,195 km und 2500 hm) und einmal über 26 km mit 2400 hm von Prad aus direkt zur Passhöhe auf 2.757 m.

Die genaue Streckenführung wird in den nächsten Wochen entschieden. Klar ist aber, dass diese den Läufern immer ein qualitativ hochwertiges Lauferlebnis bieten wird.

Anmeldung – Die Anmeldung öffnet im Rahmen der größten Laufveranstaltung Südtirols, dem Reschenseelauf, am 16. Juli 2016.

Folgende Startgelder sind vorgesehen:

90 €  vom 16.07.2016 bis 31.10.2016
105 €  vom 01.11.2016 bis 28.02.2017
120 € vom 01.03.2017 bis 17.06.2017

Top Angebot für Frühentschlossene beim 17. Reschenseelauf am 16.07.2016:

Athleten, die sich direkt vor Ort anmelden bezahlen einen vergünstigten Tarif von 70 Euro und haben zudem die Gelegenheit sich ein limitiertes Stelvio-Shirt zu sichern.

Die Leistungen von Seiten des Veranstalters enthalten eine Finisher-Medaille, ein Finisher Shirt, Top-Verpflegung entlang der Strecke, Pasta Party, Rücktransport von der Passhöhe zum Start mit After-Race-Party nach Prad u.v.m..

Organisatorisch in den besten Händen – Stelviomarathon OK-Chef Gerald Burger greift bereits auf zahlreiche Erfahrung im Bereich der sportlichen Großevents zurück. Der Reschenseelauf im Schatten des bekannten Kirchturms im See mit rund 4.000 Teilnehmern zählt, wie auch der Ortler-Bike-Marathon mit rund 1.500 Teilnehmern zu seinem Organisationsbereich. Zusammen mit einem erfahrenen OK-Team und zahlreichen Unterstützern arbeitet man bereits auf Hochtouren um am 17.06.2017 den Läufern ein unvergessliches Laufabenteuer auf das Stilfserjoch mit Top-Rahmenprogramm zu bieten.

www.stelviomarathon.it

Von: ©ka