Hannes Laimer Dritter in der Elite-Klasse der Herren - Robin Lang U16-Titelträger

Südtiroler Medaillengewinne bei der Minigolf-Italienmeisterschaft

Montag, 25. Juli 2022 | 11:19 Uhr

Meran – Vier Medaillen konnten sich die Südtiroler Minigolfer am Sonntag bei der Minigolf-Italienmeisterschaft in Arizzano am Lago Maggiore umhängen lassen. Robin Lang (13) konnte sich über seine ersten zwei Titelgewinne freuen. Der Algunder gewann die U15 und gehört auch der U19-Sieger-Mannschaft vom GSP Vergiate an. Bronze holte Hannes Laimer (SV Lana) in der Elite-Klasse der Herren. Bronze sicherte sich ebenso Alexander Lang aus Agund, der wie sein Sohn Robin für den GSP Vergiate spielt, in der Mannschaftswertung der Senioren.

Vier Südtiroler haben am Wochenende an der Minigolf-Italienmeisterschaft auf der Eternit-Anlage in Arizzano am Lago Maggiore teilgenommen. In der Elite-Klasse der Herren hat Hannes Laimer vom SV Lana nach drei Titelgewinnen (2014, 2015 und 2017) bei der Minigolf-Italienmeisterschaft erstmals wieder nach fünf Jahren das Podium erreicht. Der Lananer gewann nach elf Runden mit 251 das Duell um Bronze mit zwei Schlägen Vorsprung vor seinem Vereinspräsidenten Kurt Unterhauser (253). Italienmeister wurde Emanuele Mirko Prestinari (Novi Ligure/242) vor Christian Pinton (Cusano Milanino/247).

Der erfolgreichste Südtiroler Minigolfer in Arizzano war der Jüngste: Robin Lang, der Sohn von Alexander Lang. Der Algunder konnte sich in der U15 nach elf Runden mit 321 Schlägen und 28 Schlägen Vorsprung vor seinem Vereinskollegen Mirko Pierozzi (349) durchsetzen. Gold holte er auch in der U19-Teamwertung. Sein Vater Alexander Lang gewann Bronze in der Senioren-Teamwertung und belegte im Einzel bei den Senioren Platz sieben.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz