Neuschnee und schlechte Sicht in Bansko

Super-G in Bansko wegen zu viel Schnee abgesagt

Samstag, 23. Februar 2019 | 11:34 Uhr

Nächtlicher Schneefall hat am Samstag den Weltcup-Super-G der Herren in Bansko verhindert. Der Internationale Skiverband (FIS) gab gut drei Stunden vor dem geplanten Start die Absage bekannt und nannte als Grund den Schneefall und das anhaltende ungünstige Wetter. Das Rennen wurde ersatzlos gestrichen, wie FIS-Rennchef Markus Waldner am Vormittag bestätigte.

Marcel Hirscher, der auf bestem Weg zu seinem achten Sieg im Gesamtweltcup ist, hatte seinen ursprünglich angedachten Start beim Super-G bereits am Vortag abgesagt. Der überlegene Weltcup-Spitzenreiter hatte am Freitag in der Kombination mit Rang zwei stark gepunktet und bereitet sich in Bansko auf den RTL am Sonntag (9:30 und 12:30 Uhr/live ORF eins) vor. Für dieses Rennen ist wieder schönes Wetter angesagt.

Da in der kommenden Woche in Kvitfjell bereits eine Abfahrt nachgeholt werden muss und danach nur noch die Bewerbe in Kranjska Gora und das Weltcup-Finale in Soldeu auf dem Programm stehen, wird der Super-G komplett entfallen. Auch der in Garmisch-Partenkirchen vor der WM ausgefallene Herren-Riesentorlauf wird nicht mehr nachgeholt.

Damit stehen nun auf Herrenseite noch der Bansko-RTL, nächste Woche zwei Abfahrten und ein Super-G in Kvitfjell, folgend ein Riesentorlauf und ein Slalom in Kranjska Gora, sowie ab 13. März je eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesentorlauf und ein Slalom beim Finale in Soldeu (Andorra) auf dem Programm.

Hirscher liegt auf dem Weg zur achten großen Kugel im Gesamtweltcup 460 Zähler vor dem Franzosen Alexis Pinturault und 620 vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und wird wohl nicht mehr einzuholen sein. Schon am Sonntag kann er die Riesentorlauf-Kugel fixieren, jene im Slalom hat er sich schon gesichert.

Von: apa