Treffen auf die früheren FC Südtirol-Spieler Martin, Marchi und Facchin

Tabellenführer FCS zu Gast bei Pavia

Freitag, 18. September 2015 | 16:41 Uhr

Pavia – Alleiniger Tabellenführer nach zwei Spielen. Die Rangliste hat zwar noch geringe Aussagekraft, doch Platz 1 nach zwei Begegnungen, das gab’s noch nie. Auch deshalb wurde das Match des FCS gegen Pavia, einen der Top-Favoriten auf den Meisterschaftssieg, auf den morgigen Samstag, 20:30 Uhr gesetzt. Es ist das Spitzenspiel des dritten Spieltages. Bei Pavia spielen mit Marco Martin, Davide Facchin und Mattia Marchi drei frühere FCS Akteure eine wichtige Rolle.

Im Feld

Mister Stroppa muss auch dieses Mal auf den Spielmacher Pablo Lima verzichten. Der Uruguayer sitzt an diesem Samstag den dritten und letzten Spieltag Sperre ab. Die rote Karte hatte sich der Mittelfeldspieler im letzten Jahr abgeholt. Fehlen wird auch der Außenverteidiger Sarzi, der sich von der Operation am Knie erholt.

Der Gegner unter der Lupe

Beim Match am morgigen Samstag, welches live auf www.sportube.tv übertragen wird, laufen mit Marco Martin, Davide Facchin und Mattia Marchi drei frühere FC Südtirol Spieler auf. Martin spielte bis zur letzten Saison beim FC Südtirol und absolvierte in sechs Jahren 164 Einsätze und traf 6 Mal. Facchin, Torhüter von Beruf, streifte in der Saison 2013/14 das weißrote Trikot über, während Mattia Marchi allen Fans durch das „Aufstiegstor“ in die dritte Liga Italiens gegen Valenzana am 9. Mai 2010 unvergessen bleiben wird. Pavia hat neben Marco Martin im Sommer weitere Top-Spieler erworben. Die Mittelfeldspieler Alessandro Marchi, Cristini, La Camera und Bellazzini sowie der Stürmer Del Sante wechselten in die Lombardei. Präsident Xiadong Zhu will unbedingt in die Serie B und nimmt den zweiten Anlauf, nachdem Pavia in der vergangenen Saison an Matera in den Play off gescheitert war. Wichtige Spieler wie eben Marchi und Facchin sowie Abbate, Marino, Cesarini und Ferretti wurden bestätigt. Trainer Michele Marcolini und sein Team waren bisher nur einmal im Einsatz. In Cremona setzte es am vergangenen Sonntag eine 1:0 Niederlage. Die Partie gegen Pro Patria wird am nächsten Mittwoch nachgeholt.

Die bisherigen Aufeinandertreffen

FC Südtirol und Pavia trafen bisher sechzehn Mal aufeinander. Dabei haben die Lombarden die Nase vorne. Sechs Mal gewann Pavia, sechs Mal endete das Spiel Remis und vier Mal gewann der FC Südtirol. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften gab es im April. Am Tag der Rückkehr von Coach Stropp auf die weißrote Trainerbank konnten zwei Tore von Manuel Fischnaller die Niederlage nicht verhindern. Cardin, Ferretti und Marchi erzielten die Treffer für Pavia.

Die möglichen Aufstellungen

Pavia (3-5-2): Facchin; Marino, Biasi, Malomo; Ghiringhelli, Bellazzini, Cristini, La Camera, La Camera, Martin; Del Sante, Cesarini
Ersatz: Fiory, Flommi, Abbate, Samstag,, Bonanni, Buongiorno, Carraro, Alessandro Marchi, Pavan, Anastasia, Mattia Marchi, Ferretti  
Trainer: Michele Marcolini

FC Südtirol (3-5-2): Coser; Mladen, Tagliani, Bassoli; Tait, Furlan, Bertoni, Fink, Crovetto; Maritato, Tulli
Ersatz: Miori, Brugger, Bandini, Melchiori, Cia, Kirilov, Spagnoli, Gliozzi, Girasole
Trainer: Giovanni Stroppa

Schiedsrichter: Andrea Zingarelli (Spensieri-Magri)

Der 3. Spieltag der Lega Pro Gruppe A
ALESSANDRIA vs CREMONESE (Samstag,  20.30 Uhr)
BASSANO VIRTUS vs ALBINOLEFFE (Samstag, 17.30 Uhr)
PADOVA vs LUMEZZANE (Samstag, 17.30 Uhr)
GIANA ERMINIO vs CUNEO (Freitag, 20.30 Uhr)
MANTOVA vs PORDENONE (Samstag, 20.30 Uhr)
PAVIA vs FC SÜDTIROL (Samstag, 20.30 Uhr)
PRO PATRIA vs FERALPISALO’ (Samstag, 14 Uhr)
PRO PIACENZA vs REGGIANA (Samstag, 15 Uhr)
RENATE vs CITTADELLA (Samstag, 15 Uhr)

Die Tabelle. FC Südtirol 6 Pkt; Padova, Reggiana, Bassano, Giana Erminio, Cremonese, Pordenone 4; Cittadella*, FeralpiSalò, Alessandria, Mantova 3; Renate, Pro Piacenza 1; Pro Patria**, Pavia*, Cuneo, Albinoleffe, Lumezzane 0.
* ein Spiel weniger
** zwei Spiele weniger

Von: ©mk

Bezirk: Bozen